Navigation:
FÜR IHN WERDEN FLÜGE UMGELEI-TET: Jürgen Drewssingt am Sonntag.

FÜR IHN WERDEN
FLÜGE UMGELEI-
TET: Jürgen Drews
singt am Sonntag.© Britta Pedersen

|
Karneval

Flugplanänderung für Narrenotto Drews

Der 11.11. ist eigentlich für Bürgermeister ein denkwürdiger Tag: Narren und Närrinnen stürmen die Rathäuser der Republik. Nächsten Sonntag bekommt Hannovers Flughafen-Chef Raoul Hille (51) Besuch: Die Lindener Narren heben ab.

Langenhagen. Und zwar im ganz großen Stil: Mit Schlagerstar Jürgen Drews (67) wird der Karnevalsverein bereits um 10.31 Uhr den Terminal C stürmen.

Legt der „König von Mallorca“ etwa Hannovers Tor zum Ballermann lahm? Flughafen-Sprecherin Anika Gerstenkorn kann Urlauber beruhigen: „Am Terminal C findet am Sonntag kein Flugverkehr statt, die Flüge leiten wir extra nach A und B um.“

Das ist gut so, denn mit dem rund einstündigen Konzert von Drews ist es noch nicht getan: Die Lindener Narren organisieren mit Radio ffn ein Partyprogramm, das bis in den Nachmittag dauern und die Massen anziehen soll: „Der Terminal ist für 3000 Menschen zugelassen, wir rechnen damit, dass wir die auch erreichen“, freut sich Narrenpräsident Martin Argendorf (56).

„Ich weiß noch gar nicht, was mich da erwartet“, sagt Drews, der den „Narrenotto“ von ffn-Morgenmän Franky (41, stellvertretend für den Vorjahresgewinner 96-Torwart Ron-Robert Zieler, der an diesem Tag mit seiner Mannschaft in Stuttgart ran muss) überreicht bekommt. Doch dass es lustig wird, davon geht der Feierexperte aus: „Karneval gucke ich mir zwar niemals im Fernsehen an, aber wenn ich selber auf der Bühne stehen darf, dann bin ich dabei!“

Drews ist Hannover-Fan: „So eine coole Stadt mit vielen tollen Menschen und großartigen Musikern, ich bin immer wieder gerne da“, schwärmt der Schlagerstar. Er ist auch Fan von Hannovers Grand-Prix-Heldin Lena Meyer-Landrut (21): „Ich finde ihr neues Album super. Auch wenn sie das bestimmt gar nicht wissen will - ich sage ihr, Lena, mach weiter so!“

Große Liebe also zwischen Drews und Hannover - die „Alte Liebe“ darf bei der Party aber natürlich auch nicht fehlen. Osssy Pfeiffer (42) und Dete Kuhlmann (64) werden auf der Bühne die 96-Fanhymne singen. lz