Navigation:
Song

Er fährt „Mofa, quer durch Hannover“

Dieser Typ ist schon ein bisschen gaga: Mit Afro-Perücke, Sonnenbrille und Flower-Power-Hemd düst Bruno Breitklops (35) auf dem Moped durch die Stadt. Wem auch immer der Blödel-Musiker begegnet, dem wird fröhlich gewunken. Die Reaktionen? „Unterschiedlich: Entweder die Leute gucken grimmig oder freuen sich und winken zurück“, sagt der 35-Jährige.

Hannover. Am Sonnabend wird der Hannoveraner aber sicher auch den letzten Muffel auf dem Maschseefest zum Schmunzeln bringen. Dann tritt Breitklops nämlich ab 21.30 Uhr mit seiner Combo auf der „ffn“-Bühne am Nordufer auf. Natürlich singt er dann auch seine neue Hymne an die Stadt: „Ich fahre Mofa, quer durch Hannover“. Ist er denn eingefleischter Moped-Liebhaber? Nicht wirklich. Das Gefährt hat er sich von einem Fan geliehen. „Wenn der Song jetzt ein Mega-Erfolg wird, dauerts wohl, bis der das Ding wieder kriegt“, sagt der Sänger trocken. Ausgeschlossen ist das nicht. Denn das Lied ist schon ein kapitaler Ohrwurm und Bruno Breitklops ein Unikat.

Mehr am Donnerstag in der NP


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

18 Meter hoch ist die Weihnachtspyramide in Hannovers City. Ein echter Hingucker.

zur Galerie