Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Dieser Landesmedienpreis macht munter
Menschen Mensch-Hannover Dieser Landesmedienpreis macht munter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 06.12.2018
LAUDATOREN:Die Fernsehmoderatorinnen Jule Gölsdorf und Nadine Krüger (rechts) sowie Adel Tawil haben die Preise an die Preisträger übergeben.
Hannover.

Es wurde mitgefiebert, gejubelt und ordentlich gefeiert: Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) hatte Donnerstagabend zu einem der medialen Highlights im Land geladen und zeichnete die besten Beiträge von Journalisten aus. Die Jury hatte es in diesem Jahr gar nicht so leicht gehabt, aus 278 Einreichungen die Preisträger zu bestimmen.

„Es waren großartige Beiträge dabei“, schwärmte Nadine Krüger (41) gegenüber der NP. Die Fernsehmoderatorin („Volle Kanne“) war das erste Mal in der Jury dabei – und auch das allererste Mal in Hannover. Viel hat die 41-Jährige zwar nicht gesehen, „aber ein bisschen konnte ich schon von der Atmosphäre in der Stadt aufgreifen“. Krüger unternimmt des Öfteren Ausflüge mit der Familie nach Wolfsburg, „in Zukunft fahren wir einfach eine Station weiter“, so die sympathische Berlinerin, die den Sonderpreis Hörfunk in der Kategorie „Dialog“ überreicht hatte.

Adel Tawil ist Hannover-Fan

Mit-Laudator Adel Tawil (40) hingegen kennt Hannover ziemlich gut: „Was auch daran liegt, dass ich mit Hannover 96 sympathisiere“, so der Musiker. Mit dem ehemaligen „Roten“ Sofian Chahed (35, spielte von 2009 bis 2013 bei den Profis) ist er sogar befreundet. Ansonsten ist der Sänger hier schon oft aufgetreten und erinnerte sich an tolle Konzerte in der Tui-Arena. Kurz vor seiner Laudatio verriet er noch, dass er mit einem neuen Team am neuen Album arbeitet, das im nächsten Jahr in die Plattenläden kommen soll: „Man darf gespannt sein, es wird anders als das letzte.“

Das sind die Bilder vom Landesmedienpreis

Gespannt auf seinen eigenen Auftritt war Christian Krebs (43), stellvertretender NLM-Direktor. „Ich stehe das erste Mal da oben auf der Bühne.“ Geplant war das an­ders: NLM-Direktor Andreas Fischer (62) hatte vor kurzem einen Fahrradunfall ge­habt, er war in der Einfahrt seines Hauses auf nassem Laub ausgerutscht. Diagnose: Schulterbruch. Die Operation verlief zunächst ohne Komplikationen, nun macht Fischer eine Infektion zu schaffen. Gute Besserung! Kollege Krebs machte aber auch einen Super-Job, kein Wunder, er kommt aus dem Hörfunk, vor seiner Zeit bei der NLM war er bei Radio 21 gewesen.

Durch den Abend führte Desimo (54), der sich von dem anfangs nicht funktionierenden Mikrofon an seinem Headset nicht aus der Fassung bringen ließ und sich einfach ein anderes schnappte. Immerhin gab er später zu, dass es seine eigene Schuld gewesen war – der 54-Jährige hatte es gar nicht erst eingeschaltet.

Die Preisträger

HÖRFUNK

Daniel Flüß: „G 20 – drei Tage im Juli“, Antenne Niedersachsen (Information).

Marius Hühne: „Die Geschichte des Hurricane-Festivals“, Radio 21 (Un­ter­haltung).

Maren Bruns und Vera Preiss: „Workshop: Wie baue ich meinen eigenen Weihnachtssong?“, Radio Jade (Förderpreis Volontäre).

Nick Kreiseler und Justin Schmidt: „89.0 RTL – Social Media Show“, 89.0 RTL (Sonderpreis Dia­log).

Hermine Chomej und Frieda Schulze: „Der magische Globus“, Grundschule Bad Münder (Sonderpreis „Schul-Internetradio“).

FERNSEHEN

Alexander Gurgel: „20 Jahre danach – die Kata­strophe von Eschede“, RTL Nord (Information).

Jens Schnieders: „Topmodel aus Sögel“, Sat.1 Regional (Unterhaltung).

Nathalie Schwertner: „Ich verliebe mich in Kinder – aus dem Leben eines Pädophilen“, H 1 – Fernsehen aus Hannover (Förderpreis Volontäre).

Riesenjubel (nicht nur von Kollegen aus dem eigenen Stall) gab es, als RTL-Redakteur Alexander Gurgel (39) seinen allerersten Preis entgegennahm. „Ich freue mich wirklich sehr“, jubelte er anschließend, wurde aber nicht müde zu betonen, dass an dem Beitrag „20 Jahre danach – die Katastrophe von Eschede“ viele Leute gearbeitet hatten: „Ich nehme den Preis stellvertretend entgegen.“ Das hat Charakter, das nennt man Teamplayer. Da wollte auch OB Stefan Schostok (54) gleich ein Selfie mit Gurgel machen.

Als der offizielle Teil vorbei war, verabschiedeten sich zuallererst Hermine Chomej (8) und Frieda Schulze (8). Kein Wunder, so lange sind die Drittklässlerinnen aus Bad Münder selten wach. Aber wenn man einen Preis, nämlich den Sonderpreis „Schul-Internetradio“ für den Beitrag „Der magische Globus“ gewinnt, bleibt man eben länger wach. Das haben die Erwachsenen an­schließend übrigens auch gemacht.

Von Mirjana Cvjetkovic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2018 kam er beim Halbmarathon „locker vor dem Besenwagen ins Ziel“, für nächstes Jahr hat Kabarettist Matthias Brodowy die Ziele höher gesteckt. Deshalb lädt er zum „Lauftreff für Dicke“ am Maschsee.

06.12.2018

Internationale Auszeichnungen hat er genug: Am Mittwoch wurde Scorpions-Frontmann Klaus Meine (70) in seiner Heimatstadt Hannover ausgezeichnet. Am Nachmittag trug er sich ins Goldene Buch ein, am Abend bekam er den Leibniz-Ring verliehen.

05.12.2018

Der 90er-Ohrwurm „Sexy Eis“ geht auf sein Konto, ab 6. Dezember spielt er Theater in Hannover: Die NP sprach mit Bürger Lars Dietrich über seine vielen Talente. Ballett gehört auch dazu!

04.12.2018