Navigation:

Nur eine hat das Krönchen auf: Lia Baier (Zweite von links) mit ihren Konkurrentinnen Christina Graß, Julia Beletzki und Bianca Pletz (von links). Foto: Thomas Schirmacher

Miss-Wahl

Dieser Herbst hat eine kleine, blonde Miss

Die Kleinste war die Größte bei der Miss Herbst Wahl: Lia Baier (23, 1,59 Meter) überzeugte bei Möbel Wallach die Jury mit Charme und Schlagfertigkeit. Die Projektmanagerin holte sich den letzten Titel des Jahres und darf zur Miss-Niedersachsen-Wahl.

Hannover. Er hatte es vor Beginn des Show gewusst: „Als die Mädchen ihre Proberunde auf dem Laufsteg drehten, ist sie schon rausgestochen“, fand Leon Andreasen (33). Da hatte der einstige 96-Publikumsliebling tatsächlich den richtigen Riecher: Lia Baier (23) holte den Titel, sie ist jetzt Miss Herbst des Jahres. Top-Model Louisa Mazzurana (28), mit 1,70 Meter für ihr Business auch ungewöhnlich klein, sagte: „Lia haut einen mit ihrer Ausstrahlung um.“

Die meisten ihrer sechs Konkurrentinnen waren einen Kopf größer als die Projektmanagerin, die im Vertrieb von Drogeriekönig Dirk Roßmann (70) arbeitet. „Och, das hat mich überhaupt nicht gestört. Ich bin doch fast immer und überall die Kleinste.“ Baier hatte einfach die selbst designten High Heels mit den zwölf Zentimeter Absätzen angezogen, war mit ihrem Lachen und enormen Selbstbewusstsein auf die Bühne gestöckelt und hatte kluge Antworten gegeben. Wann sie Notlügen benutze? „Wenn ich Menschen, die ich liebe, nicht unnötig weh tun will.“

Wofür sie den 500 Euro Einkaufsgutschein von Wallach für die Siegerin ausgeben würde? „Ein Bett. Ich wohne noch bei meinen Eltern und will unbedingt ausziehen. Aber das alte Bett bleibt da.“ Warum sie überhaupt mitmache? „Ich habe hart an meinem Körper gearbeitet und wollte mir heute beweisen, dass es was gebracht hat und die Leute mich hübsch finden.“ Angesprochen auf ihr Hobby singen, erhob Lia sogar die Stimme für Adeles Hit “Make you feel my Love“. Ein Gänsehaut-Moment.

„Meine Kleine ist die Größte“, jubelte Mama Anja Baier (52), ballte die Fäuste und zückte das Smartphone, als Miss Niedersachsen Sophie Imelmann (20) der Ronnenbergerin das Krönchen ins Haar steckte. Thomas Preuhs (50), Inhaber von Möbel Wallach, lobte die Jury für „die richtige Entscheidung. Mich hat diese junge Frau ebenfalls schwer beeindruckt.“ Auf Platz zwei kam Pharmareferentin Christina Graß (28), die 2016 schon zweimal auf dem Treppchen stand – als Vize Miss NP und Miss Wangerooge. Dritte wurden mit gleicher Punktzahl Mathe-Studentin Julia Beletzki (20) und Bianca Pletz (24, Medizinische Fachangestellte).

„Die Schärpe nehme ich mit ins Bett“, so die Siegerin, die seit April solo ist („mein Traummann sollte 1,80 Meter oder größer sein“) und nun den Titel der Miss Niedersachsen angreift, die Wahl ist am 7. Januar im ECE-Center Hannover. „Dieser Sieg hat meinen Ehrgeiz angestachelt. Unter die ersten drei will ich da auf jeden Fall.“

Christoph Dannowski

Lia Baier

*2. Dezember 1992 in Hannover. Ihr Abitur absolviert sie an der Marie-Curie-Schule in Empelde. Es folgt ein freiwilliges soziales Jahr an der Grundschule Wettbergen und beim Mühlenberger SV. Ihr duales Studium macht sie bei der Dirk Rossmann GmbH, seit August 2015 ist sie dort im Projektmanagement Vertrieb angestellt. Ihre Hobbys sind singen (früher war sie im Chor und in der Schulband, heute tritt sie auf Hochzeiten und Feiern auf), kochen und backen, Sport (Tennis, Tae Bo, Fitness), reisen („Ich will unbedingt mal zum Christmas-Shopping nach New York“). Sie hat zwei Brüder und lebt bei den Eltern in Ronnenberg.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Der Himmel brennt: NP-Leserin Sina Schröder fotografierte den atemberaubenden Sonnenuntergang in Döhren.

zur Galerie