Navigation:
TANZMAUS: Jennifer Lopez ist 43 Jahre alt - für die Latina kein Anlass, weniger Haut zu zeigen.

TANZMAUS: Jennifer Lopez ist 43 Jahre alt - für die Latina kein Anlass, weniger Haut zu zeigen.© Felipe Trueba

|

Die Po(p)-Prinzessin aus New York

Sie ist Musikerin, Model, Mutter. Und mit 43 Jahren mal wieder auf einem Höhepunkt ihrer Karriere – Jennifer Lopez. Jetzt geht der berühmteste Hintern der Welt erstmals auf Tour.

Berlin. Würde sie erst jetzt zu einer Plattenfirma gehen, einfach so, und fragen, ob sie wohl Pop-Sängerin werden könne, man würde sie auslachen. 43 Jahre alt, keine Bohnenstange, Mutter zweier Kinder - da ist die Tür, auf Nimmerwiedersehen.

Gut für Jennifer Lopez: Sie muss nicht erst anfangen. Seit 1987 dreht die New Yorkerin Filme, seit 1999 veröffentlicht sie Platten. Derzeit ist sie das erste Mal in ihrer Karriere auf Tour mit ihrer Musik, Sonnabend ist Deutschlandpremiere in Berlin, am 28. Oktober schwingt sie in Hamburg. den berühmtesten Hintern der Welt über die Bühne . Es tanzt für Sie: Die „einflussreichste Künstlerin der Welt“ (hat das renommierte Wirtschaftsmagazin Forbes gewählt), die „schönste Frau der Welt“ (meint US-Klatsch-Instanz „People“).

Dabei sah das mal ganz anders aus. Mitte des vergangenen Jahrzehnts produzierte „JLo“ auf Leinwand und CDs Flops. Zwar galt sie noch immer als quotenträchtig und auflagenfördernd, verdiente mit Parfüms und TV-Produktionen. Das Ende ihrer Beziehung mit Schauspieler Ben Affleck und die anschließende Ehe mit Sänger Marc Anthony, Vater ihrer Zwillinge, machten sie aber eher zum Klatsch- als Popstar. Es war bereits ihre dritte Ehe nach gescheiterten Versuchen mit dem Kellner Ojani Noa (heiratete sie 1997, hielt kein Jahr) und dem Tänzer Cris Judd (Hochzeit 2001, wieder keine zwölf Monate geschafft). Die Scheidung reichten Anthony und sie 2011 im verflixten (immerhin) siebten Jahr ein. Derzeit ist sie mit dem 18 Jahre jüngeren Tänzer Casper Smart liiert, der sie auf Tour begleitet.

Einen Schub bekam die Lopez-Karriere wieder, als sie sich 2011 in die Jury von „American Idol“, dem US-“DSDS“ setzte. Sie nutzte das Format, um ihre Single „On The Floor“ zu bewerben. Der Song mit dem „Lambada“-Sample katapultierte Lopez an die Spitzen der Charts - in vielen Ländern wurde er der erfolgreichste des Jahres.

Trotz des Erfolges beschwört Lopez immer wieder, dass sie noch das Mädchen aus der Bronx sei, ganz normal. Zumindest bei ihrem Auftritt vergangenen Sonnabend bei „Wetten, dass...?“ scheint das gestimmt zu haben. „Sehr unkompliziert. Und eine unglaublich gute Tänzerin“, soll Markus Lanz attestiert haben. Auch, wenn die sich in der Show lieber mit Karl Lagerfeld als dem Moderator zu unterhalten schien.

In Interviews erklärt sie, weder zu trinken, noch zu rauchen, „ich bin nur süchtig nach Liebe“. Vielleicht hilft der Deutschlandbesuch ja auf neue Liebeshöhen, genug zu erzählen hat sie ihrem Lover Smart. Beim Mauerfall war sie gerade im Land, ihre schönste Erinnerung sei „das Oktoberfest“, auf dem sie mal zufällig vor Jahrzehnten war. Eine Gaudi, diese Frau.