Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Christian Wulffs wichtige Worte im Einkaufszentrum
Menschen Mensch-Hannover Christian Wulffs wichtige Worte im Einkaufszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 18.01.2019
KÄMPFT FÜR DEMOKRATIE: Ex-Bundespräsident Christian Wulff bei einer Diskussionsrunde der „Offenen Gesellschaft Langenhagen“ im Einkaufszentrum CCL. Quelle: Dröse
Langenhagen

Irgendwie hatte es doch etwas Skurriles: Ein ehemaliger Bundespräsident steht im Einkaufszentrum und spricht zu wichtigen Themen wie den Erhalt von Demokratie, Intoleranz, Ignoranz., Rassismus. Keine fiktionale Polit-Serie, sondern so im Langenhagener CCL passiert. Es ist 16.54 Uhr am Freitagnachmittag als Christian Wulff (59) die Rolltreppe hochgefahren kommt, der Mini-Stand der „Offenen Gesellschaft Langenhagen“ war schon aufgebaut. Hierhin hatten ihn die Aktivistinnen Andrea Hesse (58), Caroline von Blanckenburg (56) und Insa Becker-Wook (59) eingeladen, um mit dem CDU-Politiker zwischen Parfümerie, Stoffladen und Änderungsschneiderei über diese Punkte zu diskutieren.

Christian Wulff singt „Die Gedanken sind frei“

Doch erstmal stimmte Wulff, der seit der erneuten Trennung von seiner Noch-Ehefrau Bettina Wulff (45) in Stadt und Region wie vom Erdboden verschwunden schien, in ein Lied ein: In Jeans, hellblauem Hemd, grauem Pulli und dunkelblauen Sakko sang er zusammen mit Passanten „Die Gedanken sind frei“ – ein Mini-Konzert des Duos „Pianovoice“ gehörte zum Programm.

Wie steht es um Wulffs Seelenleben nach der Trennung?

„Ich bin heute Nacht erst aus China zurückgekommen“, sagte der Politiker der NP auf die Frage, wie es ihm den ginge. In Asien hatte der Ex-Bundespräsident auf diversen Kongressen gesprochen – ein bisschen müde war er nach dem langen Flug dann doch noch. Und sein Seelenleben? „Dazu äußere ich mich doch nicht“, sagte der 59-Jährige und lächelte. Die vergangenen Wochen dürften aber nicht die einfachsten gewesen sein: Trennung von seiner Bettina, die fast nahtlos mit Musiker Jan-Henrik Behnken (46) einen neuen Mann an ihrer Seite präsentierte.

VIELE FANS: Christian Wulff freut sich über das Interesse der Passanten im Langenhagener CCL. Quelle: Dröse

Dafür hatte der 59-Jährige zu gesellschaftlichen Dinge mehr zu sagen: Nämlich, dass sich die Bürger unbedingt engagieren und einmischen müssen, „vor allem auch dann Position beziehen, wenn Dinge gesagt werden, die pauschalisieren“. 2010 sagte Wulff den gewichtigen Satz „Der Islam gehört zu Deutschland“. Er habe damals gedacht, „die meisten unterschreiben den so. Gekommen ist es anders.“

„Ich wünsche mir, dass sich alle an unsere Gesetze halten“

Der Staatsmann von einst appellierte, Menschen von überall auf der Welt die Chance zu geben, in Deutschland leben zu dürfen: „Es heißt Helene Fischer rettet das deutsche Liedgut. Bei ihrer Geburt hieß sie aber Jelena Petrowna Fischer“, spielte er auf die russischen Wurzeln des Superstars an. Dann lobte er die zehn Thesen der gastgebenden Initiative (nachzulesen auf www.offene-gesellschaft-langenhagen.de), und regte an, sie um eine weitere zu ergänzen: „Ich wünsche mir, dass sich alle an unsere Gesetze halten und die Dinge, die wir erkämpft haben und die es zu verteidigen gilt, nicht in Frage stellen.“

ZWISCHEN KURZWAREN UND PARFÜMERIE: Christian Wulff freut sich, wenn er Menschen mit seinen Worten erreichen kann. Quelle: Rainer_Droese

Dafür gab es Applaus von den etwa 150 Zuhörern. Im beschaulichen Einkaufszentrum statt auf großer politischer Bühne wie etwa dem Bundestag. Wulff hat damit kein Problem: „Und wenn nur zwölf Leute hier sind und zwei davon demokratisch aktiver werden als vorher, dann kann das doch eine große Wirkung entfalten.“ Schließlich ist Demokratie die „tollste Staatsform, die es gibt. Aber auch die schwächste, wenn sie angegriffen wird.“ Und solange Menschen – gerade von Wulffs Format – so etwas öffentlich kundtun, ist das richtig und wichtig. Auch im Einkaufszentrum.

Er freut sich über den Besuch der Schwester

Um 18.02 ging es mit der Rolltreppe wieder abwärts, Freitagabend war beim Bundespräsidenten a.D Privatleben angesagt. „Meine Schwester kommt mit den Kindern zu Besuch.“

Von Mirjana Cvjetkovic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tannenwald, Birne-Rosmarin oder Lavendel: Liebhaber-Limonaden boomen. Mirjana (30) und Sonja Schütze (33) verkaufen in der „Brausebude“ an der Hildesheimer Straße 258 20 verschiedene Limo-Sorten. Der NP erzählten sie,warum sie es in Döhren prickeln lassen.

18.01.2019

Gleich mit Vollgas ins neue Jahr? Da hat Radio ffn andere Pläne: Geschäftsführer Harald Gehrung (52) hat gestern Abend gut 450 Gäste in den Sender geladen, Motto: „Ommmm – Entschleunigen und Entspannen“. Und es wurde tatsächlich ein entspannter, lustiger und illustrer Abend. Die NP chillte mit.

17.01.2019

Neun Vorspeisen, neun Hauptgerichte, drei Desserts: Gastronom Alex Falke (39) eröffnet an der Stüvestraße ein feines Restaurant mit einem besonderen Konzept.

17.01.2019