Navigation:

EIN TRAUM IN ROSA. Carlotta Truman schwimmt mit auf der Meerjungfrauen-Welle.

|
Interview

Carlotta Truman: "Ich glaube an Meerjungfrauen"

Das erste selbstverdiente Geld, die größte Mutprobe im Leben, die Lieblingsfarbe, der größte Traum - in unserem Fragebogen „NPersönlich“ bitten wir prominente Hannoveraner um ehrliche Antworten. Heute: Sängerin Carlotta Truman (16).

Hast du einen Spitznamen?

Als ich bei „The Voice Kids“ von der Band Revolverheld gecoacht wurde, haben die mich immer Carl-Otto genannt.

Wovor hast du dich als Kind am meisten gefürchtet?

Vor dem Schrödermännchen aus der Radio-Comedy-Sendung „Die Gerd-Show“.

Was war als Kind dein Lieblingsbuch?

Pippi Langstrumpf.

Das erste eigene Geld: Womit hast du es verdient?

Mit Singen.

Und wofür ausgegeben?

Klamotten.

Wenn du einen Tag eine Filmfigur sein könntest, welche wäre das?

Dr. Dolittle! Ich fände es supertoll, einfach mal so mit Tieren quatschen zu können.

Welcher Mensch der Zeitgeschichte hat dich am meisten beeindruckt?

Meine Vorfahren im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, zum Beispiel meine Ururgroßtante, die KZ-Flüchtlinge versteckte und neu einkleidete. Das war sehr mutig.

Was ist das Mutigste, was du je getan hast?

Mit zehn Jahren habe ich persönlich beim Management von Dieter Bohlen angerufen. Ich denke schon, dass das mutig war, wenn nicht sogar übermütig (lacht).

Wo machst du am liebsten Urlaub?

Unterm blauen Himmel, am blauen Meer!

Und in welches Land willst du unbedingt noch reisen?

In so ziemlich jedes.

Mit wem würdest du gern mal einen Kaffee trinken gehen?

Ich trinke zwar keinen Kaffee, aber für den Anthony Kiedis (Sänger der Band Red Hot Chili Peppers, die Redaktion) aus dem Jahr 1993 würde ich schon eine Ausnahme machen.

Was magst du gar nicht an dir?

Dass ich es einfach nicht auf die Reihe kriege, mal Ordnung zu halten. Bei mir findet man den Nagellack schon mal in der Sockenschublade.

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Bunt statt braun!

Was ist deine Lieblingsjahreszeit?

Sommer, weil dann die Frisur nicht verweht oder von Mützen erdrückt wird. Ich fühle mich im Sommer einfach freier!

Was ist dein liebstes Gesellschaftsspiel?

Uno in der Harry-Potter-Version.

Woran glaubst du?

An Einhörner, Feen und Meerjungfrauen.

Von welchem Gegenstand kannst du dich nicht trennen?

Von meiner Haarfarbe.

Wenn du eine Biografie schreiben würdest, was wäre der Titel?

Die Truman-Show.

Welche Bücher, Filme oder Serien haben dich zuletzt begeistert?

Die japanischen Manga-Bände von Maidsama haben mir sehr gut gefallen. Aktuell lasse ich mich von „Black Butler“ begeistern, das ist auch ein japanischer Comic.

Was hast du in der Küche immer vorrätig?

Ich habe keine Küche, nur einen Limonaden- und Schokoladenbaum.

Was würdest du gern im Handumdrehen lernen wollen?

Eigentlich würde ich jetzt sagen zaubern, aber das kann ich ja schon (lacht).

Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschrieben?

Meiner kleinen Schwester Ruby aus Holland.

Was glaubst du: Wie sieht die Welt im Jahr 2065 aus?

Dann sollten wir den Weltfrieden langsam erreicht haben.

In drei Wörtern: Wie ist es, in Hannover zu leben?

Rock! And! Roll!

STECKBRIEF

NAME: Carlotta Truman. GEBURTSTAG: 19. Oktober 1999 in Hannover.

BERUF: Sängerin, jüngste Studentin am Musik-College Hannover.

FAMILIE: Carlotta lebt mit zwei Geschwistern in einer deutsch-britischen Familie?in Garbsen, ihre Mutter ist Gesangslehrerin.

BESONDERES: Mit neun Jahren schaffte es die Garbsenerin in das Finale der RTL-Show „Das Supertalent“ mit Dieter Bohlen (61), mit zwölf Jahren bekam sie den „Deutschen Rock- und Poppreis“ als beste Solosängerin, mit 14 ergattert die heute 16-Jährige einen der zwei zweiten Plätze bei der TV-Singshow „The Voice Kids“.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

18 Meter hoch ist die Weihnachtspyramide in Hannovers City. Ein echter Hingucker.

zur Galerie