Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Bragagna auch politisch aktiv
Menschen Mensch-Hannover Bragagna auch politisch aktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.03.2017
„Edel sind nicht die Menschen, die einen Titel haben. Es sind die, die sich für andere einsetzen“: Unter diesem Vorsatz bringt sich Paolo Bragagna in der Gesellschaft ein.  Quelle: Ralf Decker
Hannover

 Also diejenigen, die ihn „nur“ als Gastronomen kennen, werden vielleicht überrascht sein: Paolo Bragagna (52) ist nicht nur Trüffelpapst und verzaubert Gäste mit Pizza und Pasta, der Italiener macht auch in Politik.

„Ich bin schon seit Jahren in der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nation“, so Bragagna über sein Engagement, „die Belange der Menschen haben mich schon immer interessiert. Es gibt nämlich auch eine andere Seite von Paolo. Eine, die alles andere als oberflächlich ist.“

Am Freitag veranstaltet der 51-Jährige erstmals ein Event in seinem Landhaus am Golfpark, das sich mit Belangen der Generalversammlung beschäftigt. „Die Welt im Umbruch – Die UNO machtlos?“ heißt das Motto der Podiumsdiskussion, in die sich unter anderem auch der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer (78) einbringen wird.

Gastronom setzt sich für andere ein

„Ich will Aufklärungsarbeit leisten, denn ich merke, dass viele Menschen nicht viel über die Arbeit der UN wissen“, erläutert der Mann, der auch in diversen Freimaurerlogen aktiv ist, weiter. Die Veranstaltung, die diesmal bereits ausgebucht ist, will der Wirt zu einer festen Institution werden und einmal jährlich stattfinden lassen.

„Man muss nicht in eine Partei eintreten, um Farbe zu bekennen“, wirbt der Italiener dafür, sich in der Gesellschaft einzubringen, „jeder Mensch hat die Möglichkeit, sich zu engagieren. Ich sehe es sogar als Pflicht an.“

Auch wenn die Kulinarik am Freitag nicht im Vordergrund steht, gibt es für die Teilnehmer trotzdem feine Leckereien – Champagner vorweg, einen Mix aus Rouladen, Matjes und Antipasti, außerdem tischt der Edel-Italiener roten und weißen Wein auf. Die Themen müssen sich ja nicht ausschließen. Mehr Infos zu dem Verein gibt’s unter
 

Von Mirjana Cvjetkovic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!