Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Zweistündiger Horrortrip in der Zirkus-Manege
Menschen Boulevard Zweistündiger Horrortrip in der Zirkus-Manege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 04.04.2013
Anzeige
Essen

n. In der Manege sorgen dann Dämonen, Vampire und halsbrecherische Stuntmen für einen zweistündigen Horrortrip.

Tiere gibt es im Grusel-Zirkus nicht, dafür aber sich selbst quälende Menschen, die mit Nadeln und Haken ihren Körper malträtieren. "Nichts für schwache Nerven", warnen deshalb die Macher.

Bis zum 23. April gastiert der Erwachsenen-Zirkus in Essen, vom 2. bis 12 Mai macht der Zirkus Station in Hamm in Westfalen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer selbst nicht zur Party gehen kann, zu dem muss die Sause eben nach Hause kommen: Auf Jamaika mitgefilmte Clubfeten sind einem Bericht der "New York Times" zufolge neuerdings der Hit, vor allem bei in den USA lebenden Jamaikanern.

04.04.2013

Schmährufe auf Bestellung: Der Bochumer Aktionskünstler Matthias Schamp verkauft "Buhs" in Papiertüten. "Es gibt Ereignisse und Anlässe in dieser Welt, die eines "Buhs!" bedürfen", begründet er.

04.04.2013

It-Girl und Erfolgsunternehmerin Kim Kardashian (32) ist mit ihren beruflichen Terminen und der bevorstehenden Geburt scheinbar schon voll und ganz ausgelastet. Wie sonst ließe sich erklären, dass die Brünette den ersten Tag ihres Scheidungs-Gerichtsverfahrens mit Noch-Ehemann Kris Humphries einfach ausfallen lässt? Die Angelegenheit sei jedoch halb so wild und bereits mit dem Gericht abgeklärt, wie das US-Klatschportal "TMZ.

04.04.2013
Anzeige