Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Zac Efron: Nehmt soziale Netzwerke nicht zu wichtig
Menschen Boulevard Zac Efron: Nehmt soziale Netzwerke nicht zu wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 07.07.2016
Zac Efron achtet auf seine Privatsphäre. Foto: Facundo Arrizabalaga
Anzeige
Hamburg

"Das hat mich fertig gemacht und irgendwann sogar das Verhältnis zu meinen Eltern beeinflusst. Denn die haben manches, was da stand, geglaubt", sagte der Schauspieler. Mittlerweile habe er den Konsum sozialer Medien reduziert und achte auf seine Privatsphäre.

Auch allen anderen Usern rät er: "Benutzt das Medium fürs Business, aber bitte nicht, um euren Wert als Mensch daran zu messen." Efron selbst folgen auf Twitter rund 12 Millionen Menschen, auf Facebook und Instagram jeweils mehr als 17 Millionen. Zurzeit ist der Schauspieler in der Komödie "Bad Neighbors 2" im Kino zu sehen.

dpa

Der amerikanische Rap-Star Pitbull (35, "Timber", "Time of Our Lives") wird in Hollywood mit einem Stern geehrt. Wie der "Walk of Fame"-Verband in Los Angeles mitteilte, soll der Sänger am 15. Juli die 2584. Plakette auf dem berühmten Bürgersteig im Herzen von Hollywood enthüllen.

07.07.2016

Die US-Sängerin Ciara (30) und ihr Verlobter, der Footballspieler Russell Wilson (27), haben geheiratet. "Wir sind die Wilsons!" verkündete das Paar am Mittwoch auf Twitter und Instagram.

07.07.2016

Offiziell bekannt ist über Taylor Swifts Liebesleben fast gar nichts. Aber die immer neuen Fotos der Sängerin mit Schauspieler Tom Hiddleston lassen Fans rätseln: Echte Liebe? Oder ein PR-Trick, um ihr Album zu bewerben? In der Welt des Pop wäre das nicht neu.

07.07.2016
Anzeige