Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Wulff: Frau weg, Amt weg - Geld weg?
Menschen Boulevard Wulff: Frau weg, Amt weg - Geld weg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 08.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

Die finanziellen Folgen einer möglichen Scheidung von seiner Frau Bettina könnten den gefallenen Ex-Bundespräsidenten schwer treffen.

Trotz üppigem Ehrensold von 217.000 Euro pro Jahr könnten Wulff am Ende nur 3.000 bis 4.000 Euro netto pro Monat bleiben. Diese Einschätzung trifft zumindest Promi-Scheidungsanwalt Hermann Messmer gegenüber dem "Focus". Er geht davon aus, dass sich Wulffs derzeitiges Netto-Einkommen grob auf etwa 11.000 oder 12.000 Euro belaufen könnte, vorausgesetzt, er verfüge über keine anderweitigen Einnahmen.

Damit lässt sich zwar noch immer vortrefflich leben, aber: Der ehemalige Ministerpräsident Niedersachsens muss künftig wohl nicht nur Bettina und dem gemeinsamen Kind Unterhalt zahlen, sondern auch seiner Frau und der Tochter aus erster Ehe. "Die Wulffs werden den Gürtel um einiges enger schnallen müssen", so die Einschätzung von Messmer.

Und dann wäre da auch noch die gemeinsame Villa in Großburgwedel: Dem "Focus" zufolge will Bettina Wulff vorerst dort wohnen bleiben. Und selbst wenn das Haus verkauft wird, bliebe laut Messmer nicht viel davon bei Wulff hängen. Wegen der Hypotheken sei kaum ein Zugewinn zu erwarten. Christian Wulff hat sich bereits eine andere Bleibe gesucht. Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um eine relativ bescheidene Wohnung.

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspieler Gérard Depardieu ("Asterix und Obelix", 64) ist derzeit ein gefragter Mann. Erst kürzlich bekam er von Russlands Präsident Wladimir Putin die russische Staatsbürgerschaft überreicht.

08.01.2013

Haare hoch! Die neue Trendfrisur wird durch Toupieren erreicht. Das Haar bekommt dadurch an Fülle - zumindest optisch. Ein fülliges Haar stärkt meist auch das Selbstwertgefühl, denn dünnes, undichtes Haar finden viele Menschen eher unattraktiv.

09.01.2013

Kim Kardashian (32) ist Unternehmerin, Reality-Star, Twitter-Queen und vor allem eines: Paparazzi-Liebling. Seit sie vergangene Woche ihre Schwangerschaft verkündet hat, kämpfen Zeitungen und Magazine um exklusive Bauch- und Baby-Fotos der Freundin von Rapper Kanye West (35).

09.01.2013
Anzeige