Navigation:

© SpotOn

Kino

Wolfgang Petersen plant Film in Berlin

Die Hauptstadt rückt weiter in den Fokus der Filmwelt: Hollywood-Regisseur Wolfgang Petersen (71) plant ein weiteres Großprojekt in Berlin. Dies gab der gebürtige Emdener in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" preis.

"Mein Sohn schreibt gerade das Drehbuch, es soll eine knallige Komödie werden, mit deutscher Besetzung und in deutscher Sprache", sagte der Macher von Hollywood-Action-Krachern wie "Air Force One" oder "Troja" der Zeitung.

Demnach soll am Ende des Prozesses ein Remake des Fernsehfilm-Klassikers "Vier gegen die Bank" auf die Leinwand gebracht werden, bei dem Petersen auch damals schon Regie führte. Die Kriminalkomödie mit Walter Kohut in der Hauptrolle wurde 1975 für die ARD produziert und 1976 ausgestrahlt. Der Film basiert auf dem Roman "Gentlemen in roten Zahlen" von Ralph Maloney aus dem Jahr 1974.

SpotOn