Navigation:

© SpotOn

Lifestyle

Wie das Fernsehen die Modewelt beeinflusst

TV-Serien wie "Sex and the City", "Gossip Girl" und "How I Met Your Mother" sind nicht nur unterhaltsam, sondern schärfen auch den Blick für Mode.So laufen die vier Mädels aus "SATC" ständig in neuen Roben der angesagtesten Designer herum.

. In einer Folge modelt Carrie sogar für Dolce und Gabbana. Auch im Hochzeitkleid von Vivienne Westwood darf sich die Kolumnistin zeigen. Die Figur Barney Stinson, gespielt von Neil Patrick Harris, in "HIMYM" machte den Anzug wieder modern. Auch fast alle Darsteller in "Gossip Girl" sind zeitgemäß angezogen und stehen für It-Menschen mit Modebewusstsein.

"Gossip Girl" Blake Lively hat durch ihr Engagement in der Serie sogar lukrative Werbeverträge an Land gezogen, unter anderem von Chanel. Und diese Werbung zieht. Jeder möchte so aussehen wie die Stars im TV. Die Verkaufszahlen schnellten jedes Mal nach oben, sobald Carrie neue Schuhe präsentierte oder Serena van der Woodsen eine neue Tasche anlegte.

Auch in Filmen ist das nicht anders. "Der Teufel trägt Prada" und "Shopaholic" sind nur zwei Beispiele. In der Romantikkomödie mit Isla Fisher als Schnäppchenjägerin dreht sich am Ende alles um einen grünen Schal. Der Schal ist von der fiktiven Marke Denny & George, die nicht nur von den Initialen her stark an Dolce und Gabbana erinnert. Als "Die Frau mit dem grünen Schal" erhält sie in dem Film eine feste Kolumne in einem Magazin. Das Motto "Dress for success" wird an dieser Stelle suggeriert.

Ein anderes Beispiel ist die Serie "Mad Men", die im frisch gestrichenen 1960er-Look die Modewelt beeinflusste. Star-Designer wie Prada setzten den Look auf ihren Laufstegen um. Eines ist klar, das Fernsehen ist und macht modebewusst.

SpotOn