Navigation:

© SpotOn

People

"Wetterfrosch" Elmar Gunsch ist gestorben

Der Moderator und ehemalige ZDF-"Wetterfrosch" Elmar Gunsch ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 81 Jahren, wie der Bayerische Rundfunk mitteilte. Der gebürtige Österreicher moderierte seit 1957 zahlreiche Radio- und TV-Sendungen in Deutschland und Österreich.

Sein prägnanter, weicher Bass brachte ihm den Beinamen "Die Stimme" ein.

Von 1978 bis 1986 präsentierte Gunsch im ZDF-"heute-journal" das Wochenendwetter. In den 1980er Jahren führte er zusammen mit Carolin Reiber durch die ZDF-Sendung "Lustige Musikanten". Auch im österreichischen Fernsehen moderierte er mehrere Shows. Später wechselte Gunsch zum Privatsender Sat.1, wo er unter anderem in der "Harald Schmidt Show" zu sehen war. Die Leiterin des BR-Programmbereichs Bayern 1, Susanne Zimmer, nannte Gunsch einen "echten Gentleman" am Mikrophon. "Elmar Gunsch erreichte mit seiner warmen, sonoren Stimme eine wirkliche Nähe zum Publikum und wahrte gleichzeitig die notwendige Distanz. So wurde er zum idealen Begleiter für seine Hörerinnen und Hörer." Seine Stimme werde fehlen, sagte Zimmer.

SpotOn