Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard "Weichere" Schwingtüren für Moskaus Metro-Eingänge
Menschen Boulevard "Weichere" Schwingtüren für Moskaus Metro-Eingänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 03.12.2015
Ein Hinweisschild auf einen Eingang zur Metro im Stadtzentrum von Moskau. Quelle: Arno Burgi
Anzeige
Moskau

Doch bald soll Schluss sein mit den "Türen des Todes", wie die Portale auch spöttisch genannt werden. Zunächst an sieben Stationen wurden neue Türen einbaut, die "leichter zu öffnen" seien und "weicher schließen", wie die Verwaltung der russischen Hauptstadt mitteilte. Dafür würden "moderne deutsche Türangeln" genutzt.

Der Austausch ist Teil groß angelegter Umbaumaßnahmen in der weltberühmten U-Bahn, die täglich von Millionen Passagieren benutzt wird.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hollywood-Star Will Smith (47) ist dank einer untreuen Ex-Freundin zur Schauspielerei gekommen. "Als ich 15 Jahre alt war, hat meine Freundin mich betrogen.

03.12.2015

US-Popdiva Mariah Carey (45) erholt sich von einer schweren Grippe und wirbt fürs Impfen. "Ich fühle mich mittlerweile viel besser. Holt euch eure Grippeimpfung", schrieb die Sängerin ("All I Want For Christmas Is You") auf Twitter.

03.12.2015

US-Model Kylie Jenner (18) hat nach Tierquälerei-Vorwürfen Besuch von der Tierschutzbehörde in Los Angeles bekommen. "Wir haben gestern einen Fürsorge-Check bei den Tieren gemacht.

03.12.2015
Anzeige