Navigation:

© SpotOn

Kino

Watts über ihre schwierigste Rolle

Die verstorbene Prinzessin der Herzen zu spielen, dürfte nicht einfach für eine Schauspielerin sein. Vor allem schon gleich gar nicht, wenn man eine Person darzustellen hat, die eine solch starke Wirkung in der Öffentlichkeit hatte, wie Lady Diana (†36).

Doch US-Schauspielerin Naomi Watts (44) traute sich, die Mutter von William und Harry Windsor im Film "Diana" von Oliver Hirschbiegel zu mimen - obwohl die 44-Jährige selbst mit harter Kritik rechnet. Denn Watts befürchtet, dass sie die lebendige Erinnerung des Publikums an Lady Di nicht zufrieden stellen könnte.

Dem amerikanischen Magazin "OK!" erzählte sie: "Es ist sehr schwer, jemanden zu spielen, der eine so starke Wirkung auf die Öffentlichkeit hatte und eine so dauerhafte Erinnerung hinterlassen hat. [...] Aber ich möchte ihr gerecht werden und ihre Geschichte wahrheitsgemäß erzählen". Das Drama über die letzten zwei Lebensjahre der Prinzessin der Herzen wird voraussichtlich in diesem Jahr in die Kinos kommen.

SpotOn