Navigation:

© SpotOn

TV

Was sagt Mann von "Bachelor"-Kandidatin

Nachdem bekannt geworden war, das "Bachelor"-Kandidatin Nina (49) bereits verheiratet ist, meldet sich nun ihr Mann, der Millionär Fernando Fasini (45) zu Wort.

Während einer vorübergehenden Trennung zur Zeit der Dreharbeiten für die RTL-Sendung, sei ihm bewusst geworden, wie sehr er Nina liebe, beteuerte der Mann der Blondine im Gespräch mit der Zeitschrift "Bunte". An Heiligabend hat Fasini den Heiratsantrag gemacht, das Aufgebot habe er am 27. Dezember bestellt und am 29. Dezember ist dann geheiratet worden.

Er und Nina haben sich im Juli 2012 kennengelernt. "Wir mochten uns, aber die Gefühle waren noch nicht ausgereift. Oder besser gesagt, keiner wollte darüber sprechen, da wir beide sehr enttäuscht waren durch unsere Vergangenheit", sagte er in dem Interview. Dass Nina zu den Dreharbeiten nach Südafrika geflogen ist, habe ihm nichts ausgemacht, da sie zu der Zeit nur befreundet gewesen seien und erst danach ein Paar geworden sind.

Die Sendung schaut er sich an, wie er versichert. "Natürlich interessiert mich, was Nina Schönes in der Sendung gemacht hat", sagte er. Ein wenig eifersüchtig sei er dabei schon "aber da die Sendung in der Vergangenheit liegt, habe ich keine Ansprüche", erklärte er.

SpotOn