Navigation:
2016 beginnt mit einem Paukenschlag: Das neue Album von David Bowie erscheint. Foto: Jimmy King/Sony Music

2016 beginnt mit einem Paukenschlag: Das neue Album von David Bowie erscheint. Foto: Jimmy King/Sony Music

Jahreswechsel

Was bringt das Musikjahr 2016?

Eine 80er-Ikone widmet sich der Country-Musik. Ein älterer Deutschrocker will es zum 70. noch einmal wissen. Und dann gibt es einige Gerüchte, welche Platten 2016 noch erscheinen könnten.

Hamburg. Das Musikjahr 2016 wird ein Defilee der älteren Semester: Mit David Bowie, Udo Lindenberg und Cindy Lauper bringen gleich drei Künstler jenseits der 60 ihre Alben heraus. Aber keine Angst: Auch der Nachwuchs steht mit Platten am Start.

WAS FESTSTEHT:

Zu Jahresbeginn veröffentlicht DAVID BOWIE "Blackstar", sein Album Nummer 25. Die gleichnamige knapp 10-minütige Single ist ein echter Brocken mit Artrock- und Jazz-Elementen. Das ebenfalls neues Terrain erschließende Album erscheint am 8. JANUAR, Bowies 69. Geburtstag.

Auf dem fünften Longplayer der Briten von BLOC PARTY geht es um den Glauben. Sänger Kele Okereke hat sich für "Hymns" gefragt, wie es klingt, wenn er "Musik aus spiritueller Sicht über Dinge mache, die mir heilig und wichtig sind". Ab 29. JANUAR weiß man mehr.

Der Hype um die drei Berliner Indie-Rocker von TÜSN bekommt ab 12. FEBRUAR feste Konturen: in Form ihres dann erscheinenden Debüts "Schuld". Synthies, Bass, Schlagzeug: Die Platte wird dunkel, besessen und pathetisch. Die Band selbst bleibt (noch) geheimnisvoll.

2013 schoss Trance-Musiker SCHILLER mit seiner Klassik-Platte "Opus" direkt an die Spitze der Charts. Ob er das mit Nachfolger "Future" wiederholen kann? Am 26. Februar erscheint das neue Werk. Mehr als ein paar Trailer gibt es allerdings noch nicht.

WAS ANGEKÜNDIGT IST:

Wie Bowie feiert auch Panik-Rocker UDO LINDENBERG im Jahr 2016 ein Jubiläum. Zu seinem 70. Geburtstag gibt es IM FRÜHJAHR die mittlerweile 34. Platte des berühmten Sonnenbrillen- und Hutträgers. Im Mai startet dann seine Keine-Panik-Tour durch Deutschland.

CINDY LAUPER goes Country! Und wo nimmt man solch eine Platte auf wenn nicht in Nashville, Tennessee? Für die Lieder habe sie sich die Seele aus dem Leib gesungen, so die 62-Jährige. Klassische Country-Songs der 50er und 60er Jahre wird es auf "Detour" geben.

WORÜBER GEMUNKELT WIRD:

Hartnäckig hält sich das Gerücht, RADIOHEAD könnten mit einem Nachfolger für "The King of Limbs" (2011) in den Startlöchern stehen. Gitarrist Jonny Greenwood twitterte im Oktober, viele Songs seien aufgenommen worden. Und die Band hoffe, 2016 auf Tour zu gehen.

Der "Yeesuz"-Nachfolger sollte eigentlich bereits 2015 erscheinen. Doch KANYE WEST lässt sich Zeit: Der "Vanity Fair" sagte der Rapper im September, dass sein neues Album, das "Swish" heißen soll, noch ein Jahr braucht. 2016 wäre es aber dann schlussendlich soweit.

TAKE THAT könnten ein neues Album herausbringen. "Fünf Songs haben wir dafür schon geschrieben", hat Gary Barlow (44) im Oktober verraten. Ob dann - anders als bei Vorgänger "III" (2014) - die abtrünnigen Jason Orange und Robbie Williams dabei sind? Wer weiß.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Der Himmel brennt: NP-Leserin Sina Schröder fotografierte den atemberaubenden Sonnenuntergang in Döhren.

zur Galerie