Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard War Beyoncés Gesang nur Playback?
Menschen Boulevard War Beyoncés Gesang nur Playback?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 22.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

Doch nun berichten US-Medien, die weltberühmte Sängerin hätte gar nicht live gesungen - die Stimme wäre nur vom Band gekommen.

Ein Sprecher der United States Marine Band sagte der "New York Post": "Die Musik wird immer schon vor der Zeremonie aufgenommen, weil es so viele Dinge gibt, die an dem Tag passieren können. Die Band spielte live. Aber in letzter Minute erhielten wir die Ansage, dass Beyoncé den aufgenommenen Gesang nutzen würde. Das waren die Instruktionen, die uns gegeben wurden. Warum weiß ich nicht."

Das würde dem hochemotionalen Auftritt von Beyoncé natürlich den Zauber nehmen. Kelly Clarkson soll dagegen wirklich live gesungen haben, wie der Sprecher klarstellte.

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verwirrung um Shakira: Die hochschwangere Sängerin soll bereits im Krankenhaus sein. Laut spanischen Medienberichten wollte die Kolumbianerin am heutigen Dienstagabend die Geburt ihres Kindes mit dem Fußballstar Gerard Piqué einleiten lassen.

22.01.2013

George Clooney (51) sucht tausende Komparsen für seinen neuen Film "The Monuments Men". Der Weltstar, Hollywood-Schauspieler und Regisseur dreht den Streifen in Berlin, Brandenburg und den Babelsberg Filmstudios.

22.01.2013

Künstler, Selbstdarsteller, Provokateur: Jonathan Meese macht mit seiner kompromisslosen Kunst und Selbstdarstellung seit Ende der Neunziger auch außerhalb der Feuilletons Schlagzeilen.

23.01.2013
Anzeige