Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard WWF-Aktion: 1600 Panda-Figuren vor Berlins Hauptbahnhof
Menschen Boulevard WWF-Aktion: 1600 Panda-Figuren vor Berlins Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 05.08.2013
Massenhaft Panda-Bären aus Pappmaché vor dem Berliner Hauptbahnhof. Quelle: Hannibal
Anzeige
Berlin

1600 der Figuren aus Pappmaché stellten WWF-Mitarbeiter am Montag vor dem Berliner Hauptbahnhof auf.

Die Zahl der Skulpturen entspreche der Zahl der Pandas, die derzeit noch in freier Wildbahn leben, sagte WWF-Sprecher Roland Gramling. Zwei Tage lang stehen die Figuren vor dem Hauptbahnhof, in den kommenden Wochen sollen sie dann in 24 weiteren Städten an zentralen Orten platziert werden.

Die Aktion findet anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Naturschutzorganisation statt. Der WWF (World Wide Fund For Nature) führt den Panda in seinem Logo.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kelly Rowland (32) hatte Todesangst, als sie vor zwei Wochen in einem Boot festsaß, das ohne Orientierung vor der Küste trieb. Dem Portal "People.com" sagte die Sängerin der Band Destiny's Child, sie habe gedacht: "Lieber Gott, lass dieses Boot nicht kentern".

05.08.2013

Rocksänger Jan Plewka (42) bewundert die Musik des Folk-Pop-Duos Simon & Garfunkel. "Das ist wirklich ganz tolle Musik", sagte der Sänger der Band Selig der Nachrichtenagentur dpa.

05.08.2013

Sie hängen an Brücken und Zäunen, auf Balkonen und an Geländern: Liebesschlösser als Symbole ewiger Treue. Liebesschwüre aus Metall sollen Verbundenheit beschwören - egal, ob in Rom, Moskau, Köln oder Paris.

05.08.2013
Anzeige