Navigation:
David Beckham bezieht Stellung. Foto: Hannah Mckay

David Beckham bezieht Stellung. Foto: Hannah Mckay

Leute

Victoria und David Beckham wollen gegen Brexit stimmen

Die "Beckhams" gehören zu den bekanntesten Prominenten Großbritanniens - jetzt haben die beiden angekündigt: Sie wollen gegen den Brexit stimmen. Victoria Beckham rückt außerdem alte Zitate gerade.

Berlin. Kurz vor dem britischen Referendum plädieren der ehemalige Fussball-Star David Beckham und seine Frau, Ex-Sängerin und Designerin Victoria, für den Verbleib ihres Heimatlandes in der EU.

"Wir leben in einer dynamischen und verbundenen Welt, in der wir gemeinsam als Volk stark sind", schrieb der 41-Jährige am Dienstag auf Facebook. "Für unsere Kinder und Kindeskinder sollten wir die Probleme der Welt gemeinsam anpacken und nicht allein."

Egal wie das Ergebnis am Ende jedoch ausfallen werde: "Jede Seite hat das Recht auf ihre eigene Meinung, und die sollte immer respektiert werden, wie auch immer das europäische Referendum ausgehen wird", sagte Beckham.

Victoria reagierte auf eine Kampagne der EU-Gegner, die alte EU-kritische Zitate von ihr veröffentlicht hatten. Diese Zitate seien 20 Jahre alt und hätten nichts mit dem bevorstehenden Referendum zu tun, schrieb das frühere Spice Girl bei Instagram. Sie unterstütze die Kampagne zum Verbleib ihrer Heimat in der Europäischen Union.

In den Sozialen Medien ernteten die beiden allerdings auch viel Kritik. Auf Victorias Instagram-Seite kommentierte ein Nutzer: "Es ist okay für dich Victoria Beckham, du kannst weggehen in die USA oder irgendwo anders hin außerhalb der EU... Aber was ist mit uns, die sich abkämpfen müssen Wohnungen zu finden und Arbeit und alles andere...." Viele schrieben, die Beckhams sollten sich aus der Debatte schlicht heraushalten. Ein Nutzer meinte aber auch: "Die Leute, die David Beckham dazu auffordern, sich aus der Politik herauszuhalten, weil er #Remain unterstützt, würden etwas anderes sagen, wenn er für #Brexit wäre."

Premierminister David Cameron, der für den Verbleib in der EU kämpft, freute sich über Beckhams Unterstützung. Seine Erklärung sei sehr bewegend gewesen, sagte er in einem Interview in der TV-Show "Lorraine".

Die "Beckhams" gehören zu den bekanntesten Prominenten Großbritanniens. Sie feierte in den 90er Jahren mit den Spice Girls große Erfolge und ist inzwischen als Designerin anerkannt. Er wurde als Spieler bei Manchester United und für die englische National-Elf zu einem der bekanntesten Fußball-Helden des Landes. Beide haben vier gemeinsame Kinder, die sie hin und wieder auch zu öffentlichen Auftritten mitnehmen: Tochter Harper und die drei Söhne Cruz, Romeo und Brooklyn.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Der Himmel brennt: NP-Leserin Sina Schröder fotografierte den atemberaubenden Sonnenuntergang in Döhren.

zur Galerie