Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Verrückter Taylor-Swift-Fan aufgegriffen
Menschen Boulevard Verrückter Taylor-Swift-Fan aufgegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 16.05.2013
Anzeige

Die Polizisten hatten die verdächtige Person gegen 2.20 Uhr bemerkt, als diese sich 1,6 Kilometer vor dem Heim des Popstars aus dem Wasser bewegte. Auf Nachfrage habe der Mann sein Vorhaben schließlich bestätigt und hinzugefügt, dass er aber beim Anblick von Swifts Security beschlossen habe, zurückzuschwimmen. Der Mann wurde wegen unbefugten Betretens von Privatgrund unter Arrest gestellt, das Polizeipräsidium bestätigte "TMZ.com", dass man bei solch einer Tat keine Gnade walten ließe. Man hätte sich bereits mit Swifts Security in Verbindung gesetzt, um weitere Schritte zu besprechen.

(jb/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leonardo DiCaprio mag vielleicht den "großen Gatsby" in der Kinoverfilmung der F.-Scott-Fitzgerald-Novelle spielen, mit dem Leben der Romanfigur habe er aber "tatsächlich sehr wenig zu tun.

16.05.2013

US-Sängerin Beyoncé (31) weiß, wie eine stilvolle Entschuldigung aussieht. Mit einem handgeschriebenen Brief hat sie sich bei ihren Fans dafür entschuldigt, dass sie ein Konzert verschieben musste, das am Dienstag in Antwerpen geplant war.

16.05.2013

Ein Privatier fällt nicht leicht vom Himmel - davon handelt die ZDF-Komödie "Mein Vater, seine Freunde und das ganz schnelle Geld" mit Uwe Ochsenknecht als Schweizer Investment-Banker sowie Sigi Zimmerschied und Gabriel Raab als Vater-Sohn-Gespann, das sich für den plötzlichen Finanzverlust des Vaters und seiner Freunde am Banker rächt - jeder auf seine Weise.

16.05.2013
Anzeige