Navigation:

© ddp images/Steffens

People

Verena Kerth: Wer ist der Nächste?

Sie genieße "ab heute wieder die Freiheit", teilte Verena Kerth (31) auf Facebook ihren zahlreichen Freunden mit. Und um das zu erhärten, änderte sie auch gleich ihren Status auf "Single", was sofort und lawinenartig die Nachricht auslöste, dass Martin Krug (54), Filmproduzent und ehemaliger Gemahl der Schauspielerin Veronica Ferres, und eben jene Verena Kerth von Tisch und Bett getrennt seien.

Wer ist diese Verena Kerth? Ihre Berufsbezeichnung lautet: Moderatorin. Das ist nach Model und TV-Star der gefühlt häufigste Traumjob junger ambitionierter Frauen, wie z.B. Daniela Katzenberger, Gülcan Kamps oder Gina-Lisa Lohfink, um nur einige der klingenden Namen zu nennen. Tatsächlich hat die geborene Münchnerin bereits im zarten Alter von 16 ein Praktikum beim Radio und TV München absolviert. Nach der Schule wurde sie zur Management Assistentin ausgebildet. Und weil sie zwar keine rassige Schönheit, aber doch ein hübsches Mädchen mit dem gewissen Etwas war, landete sie rasch hinter dem Tresen der Münchner Promi-Disco "P1". Das war der erste Karrieresprung, denn im "P1" tummelt sich die große Welt. Oder zumindest die Leute, die sich dafür halten und gehalten werden.

Man schrieb das Jahr 2003, als sich der damals berühmteste Titan der Welt in sie verliebte. Er hieß Oliver Kahn und war weltbester Torwart in Diensten des FC Bayern München. Kahns Ehefrau Simone verließ mit den Kindern das Haus - und Kerth zog ein. Es war die Geburtsstunde des It-Girls Verena, das fortan mit dem Titan um die Häuser zog, ein bisschen modelte und in Mode- sowie Schmuckfragen kompetent Auskunft gab. Und sie moderierte bei diversen Sendern und war Gast bei den Moderatorinnen anderer diverser Sender.

Das Ganze dauerte bis 2008, dann war Schluss mit dem Titan. Zwischenzeitlich hatte Verena noch ein Intermezzo mit einem Hamburger namens Alexander, den sie aber mit dem Cousin des schwerreichen griechischen Reedersohns Stavros Niarchos, der zu jener Zeit die amerikanische It-Girl-Ikone Paris Hilton beflirtete, offenbar verwechselt hatte. Darauf vergnügte sich Herr Kahn angeblich mit einer ehemaligen Miss Tirol, bevor er in einen Versöhnungsurlaub mit Fräulein Kerth aufbrach. Doch wie gesagt: Im verflixten fünften Jahr war Schluss.

Es folgte 2009 der Filmgewaltige Martin Krug, von dem sich Veronica Ferres kurz zuvor getrennt hatte. Das neue Paar turtelte heftig, sogar von Heirat war bisweilen die Rede. Verena Kerth war nach einem Kurzauftritt bei der ProSieben-Show "Stars auf Eis" dann häufiger im Fernsehen zu sehen. Bei der Moderation der Doku-Soap "Das Model und der Freak - Falling in Love" sagte sie 2011: "Ich werde hoffentlich noch einige Männer glücklich machen."

Jetzt, nach der Trennung von Krug, kann sie dieses Versprechen einlösen. Doch wer wird der Nächste sein? George Clooney tobt öfters durch Berlin, aber der soll für Frauen ein eher schwieriger Fall sein. Und der neue Titan des FC Bayern, Manuel Neuer, wurde bislang kaum im "P1" gesichtet. Vielleicht sollte es Verena Kerth wie die It-Girl-Kollegin Shermine Shahrivar (20) machen. Die war zwar nie Moderatorin, sondern nur Schönheitskönigin und Model, hat es aber zu einer beachtlichen Vergangenheit an der Seite berühmter Männer gebracht: Von Prinz Albert von Monaco wird da gemunkelt; Beziehungen zu den Schauspielern Ralf Bauer (Deutschland), Thomas Kretschmann (Deutschland und Hollywood) und Xavier Samuel (Hollywood) gelten als gesichert.

Derzeit ist sie mit dem Modedesigner Markus Klossek liiert - und im fünften Monat schwanger. In einem Interview mit der neuen Ausgabe der Zeitschrift "Bunte" sagt die schöne Shermine: "Mit meiner Schwangerschaft haben sich auch meine Prioritäten geändert. Familie und Freunde sind das Wichtigste für mich! Ich versuche aber trotzdem, meinen Beruf als Model weiter auszuüben. Aber die Partys werden weniger."

(LeoNell/spot)