Navigation:
John Legend hofft auf Frieden in den Straßen. Foto: Guillaume Horcajuelo

John Legend hofft auf Frieden in den Straßen. Foto: Guillaume Horcajuelo

Leute

US-Promis reagieren bestürzt auf Schüsse in Dallas

Prominente in den USA zeigen sich bestürzt über die tödlichen Schüssen auf Polizisten in der texanischen Großstadt Dallas. Sänger John Legend (37) schrieb auf Twitter, das Töten durch Polizisten abzulehnen bedeute nicht, das Töten von Polizisten gutzuheißen.

Los Angeles. "Wir brauchen Frieden auf unseren Straßen." Der Tweet wurde innerhalb einer Stunde rund 16 000 Mal geteilt.

Schauspielerin Patricia Arquette (48) schrieb wenig später: "Bitte hört auf, euch gegenseitig umzubringen. Keine Schusswaffen mehr. Keine Gewalt mehr. Kein Mord mehr. Schrecklich." In Dallas waren während eines Protestmarsches gegen Polizeigewalt am Donnerstagabend fünf Beamte erschossen worden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Der Himmel brennt: NP-Leserin Sina Schröder fotografierte den atemberaubenden Sonnenuntergang in Döhren.

zur Galerie