Navigation:

© SpotOn

Digital

Twittert Brad Pitt auf Chinesisch?

Hollywood-Schauspieler Brad Pitt ("Killing Them Softly", 49) hat nun einen Account auf der chinesischen Version von "Twitter", berichtet die "New York Post". Auf "Sina Weibo" teilen die Chinesen ihren Anhängern Nachrichten und Bilderposts mit.

160.000 Anhänger, 31.000 Aufrufe und 14.000 Kommentare kann das Profil von Brad Pitt bisher verzeichnen - eine stolze Bilanz für einen "Verbannten".

Seine Rolle im Film "Sieben Jahre in Tibet" hatte Pitt ein Einreiseverbot nach China eingebracht. Die chinesische Regierung war damals entsetzt über die Kritik an ihrem Umgang mit den Tibetern. Trotz des Verbots ist der 49-Jährige ein gefeierter Star in China: "Mr. & Mrs. Smith" brachte beispielsweise hohe Einspielergebnisse von bis zu 7,5 Millionen Dollar.

"Es ist wahr. Ja, ich werde wieder kommen.", war angeblich seine erste Nachricht auf "Sina Weibo" an seine Fans. Später wurde diese dann von seinem Profil entfernt. Scheint ganz so, als wolle der Schauspieler wieder nach China reisen. Ob er das schafft? Vielleicht drückt die chinesische Regierung mal ein Auge zu...

SpotOn