Navigation:

© SpotOn

Digital

Twitter macht schlank

Abnehmen, während man Kurznachrichten tippt? Kaum zu glauben. Doch eine Studie der University of South Carolina fand nun heraus, dass die Nutzung des sozialen Netzwerkes Twitter die Kilos purzeln lassen soll.

Der Branchendienst "meedia" hat die Ergebnisse ausgewertet.

96 übergewichtige Personen wurden in zwei Gruppen unterteilt. Die eine Hälfte wurde ganz normal über einen Podcast mit Diät-Tipps versorgt. Die andere Gruppe war außerdem über Twitter vernetzt und sollte regelmäßig Status-Updates zum Fortschritt der Diät posten. Die Folge: Erfuhren die Teilnehmer von den Erfolgen der anderen, förderte das deren Motivation - und ließ sie schneller abnehmen, als ihre Twitter-losen Mitstreiter.

Das Prinzip ist das gleiche wie bei Selbsthilfegruppen. Der Studie zufolge könnten soziale Netzwerke diese persönlichen Treffen sogar ablösen. "Die Gruppen-Hilfe durch Social Networks anzubieten, kann ein günstigerer Weg sein, um eine große Zahl von Menschen zu erreichen, die daran interessiert sind, ein gesundes Gewicht zu erlangen", erklärt die Leiterin der Studie, Gabrielle Turner-McGrievy. Ohne Sport und gesunde Ernährung wird es aber wohl trotzdem nie gehen.

SpotOn