Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Tunnel in Kalifornien nach Robin Williams benannt
Menschen Boulevard Tunnel in Kalifornien nach Robin Williams benannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 03.03.2016
In Gedenken an Robin Williams - ein Tunnel trägt seinen Namen. Foto: Tracey Nearmy
Anzeige
San Francisco

Der Tunnel, dessen Einfahrt mit einem Regenbogen bemalt ist, befindet sich im Bezirk Marin County, wo der Oscar-Preisträger zuletzt lebte.

Williams, der mit Filmen wie "Good Morning, Vietnam", "Der Club der toten Dichter" und "Good Will Hunting" berühmt geworden war, hatte sich im August 2014 im Alter von 63 Jahren in seinem Haus im kalifornischen Tiburon das Leben genommen. Nach Angaben seiner Witwe, Susan Schneider, soll der Schauspieler neben Parkinson auch an der sogenannten Lewy-Körper-Demenz gelitten haben.

Fans hatten sich mit einer Petition für den neuen Tunnelnamen eingesetzt. Private Spender kamen für die Kosten der Aktion auf. "Wir vermissen dich Robin", schrieb der frühere Bürgermeister von San Francisco, Gavin Newsom, am Mittwoch auf Twitter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Klangspuren" heißt die Ende Februar erschienene Hamburger Konzertaufnahme, die Wollny mit dem Erfolg seines Albums "Nachtfahrten" (2015) im Rücken einspielte.

03.03.2016

Der amerikanische Oscar-Preisträger Matthew McConaughey (46, "Dallas Buyers Club") und der britische Star Idris Elba (43, "Beasts of No Nation") werden die Hauptrollen in der  Verfilmung der "The Dark Tower"-Reihe nach der Vorlage von Horror-Meister Stephen King übernehmen.

02.03.2016

Für den vierten und letzten Teil der Science-Fiction-Reihe "Die Bestimmung" ist ein neuer Regisseur gefunden worden. Lee Toland Krieger (33), der zuletzt die Science-Fiction-Romanze "Für immer Adaline" mit Harrison Ford und Blake Lively inszenierte, ist "Variety" zufolge an Bord.

02.03.2016
Anzeige