Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Trennungsgerüchte bei den Osbournes
Menschen Boulevard Trennungsgerüchte bei den Osbournes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 14.04.2013
Quelle: Matt Sayles/Invision/AP
Anzeige

Besondere Sympathien gewann die freche Familie durch die MTV-Reality-Doku "The Osbournes". Nun scheint aber auch dieses Liebesglück ein Ende gefunden zu haben, wie die britische Zeitung "The Sun" meldet.

Laut Informationen des Blattes soll der "Black Sabbath"-Sänger schon seit einiger Zeit von seiner Frau getrennt leben, die genauen Gründe kenne aber keiner so richtig. Zudem soll sich das Paar seit ganzen drei Wochen nicht mehr gesehen haben. Während Ozzy schon ein neues Haus gemietet habe, wohne Sharon noch im Hotel, bis ihr neues Zuhause in Beverly Hills fertig renoviert ist.

Die Osbournes gaben sich am 4. Juli 1982 das Ja-Wort. Sie haben drei Kinder: Aimee Rachel (29), Kelly (28) und Jack (27). Während Kelly und Jack ebenfalls ein Leben im Rampenlicht gewählt haben, hält sich Aimee, die Älteste relativ bedeckt. Sie wollte auch nicht in der legendären Osbourne-Doku-Soap in Erscheinung treten. Die Sendung wurde in vier Staffeln zwischen 2002 und 2005 auf dem Musikkanal MTV ausgestrahlt.

(lp/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hollywoodstar Brigitte Nielsen (49) lässt sich bei der "The Key Premiere by Mark Azzato" im Berliner E-Werk ihr Alter nicht ansehen. Die Ex-Frau von Sylvester Stallone (66) hat zu einem engen, knielangen Kleid in Knallrot gegriffen, das ihre immer noch blendende Figur noch besser zur Geltung bringt.

14.04.2013

Hollywoodstar Jane Seymour scheint kein Glück in der Liebe zu haben. Die Schauspielerin, die den meisten als "Dr. Quinn" aus der gleichnamigen US-Serie noch geläufig ist, trennt sich nun von ihrem Mann, dem Produzenten James Keach.

14.04.2013

Die hessische Lotteriegesellschaft hat noch keinen Kontakt zum Gewinner des Eurojackpots in Höhe von 46 Millionen Euro. Da er allerdings mit einer Kundenkarte gespielt habe, sei seine Identität bekannt, sagte die Sprecherin von Lotto Hessen, Dorothee Hoffmann, am Sonntag in Wiesbaden.

14.04.2013
Anzeige