Navigation:
Bei einem Konzert von T.I. kam ein Mann ums Leben. Foto: Erik S. Lesser/Archiv

Bei einem Konzert von T.I. kam ein Mann ums Leben. Foto: Erik S. Lesser/Archiv

Kriminalität

Tödliche Schüsse bei Konzert von Rapper T.I.

In New York freuen sich Fans auf einen Auftritt von Rapper T.I. Aus heiterem Himmel fallen Schüsse. Ein Mann stirbt, drei weitere Menschen werden verletzt. Konzertbesucher flüchten panikartig.

New York. Bei einem Konzert des Rappers T.I. in New York sind am Mittwochabend (Ortszeit) plötzlich Schüsse gefallen - ein Mann kam ums Leben. Zwei Männer und eine Frau wurden verletzt, davon einer schwer, wie das Musikfachblatt "Billboard" berichtete.

Die Schüsse fielen demnach im Künstler-Bereich ("Green Room") der Halle, berichtete das Blatt unter Berufung auf Augenzeugen. T.I. war den Angaben zufolge nicht auf der Bühne, zwei DJs stimmten zu dem Zeitpunkt das Publikum mit Rap-Songs auf den Auftritt ein.

Konzertbesucher versuchten panikartig, die Halle zu verlassen, wie die "New York Times" unter Berufung auf die Polizei berichtete. Augenzeugen meinten, möglicherweise hätten die Schüsse etwas mit einem Streit zu tun gehabt, der zuvor im Backstage-Bereich ausgebrochen war.

Wie der mutmaßliche Schütze mit einer Waffe in die Halle gelangen konnte ist laut "Billboard" unklar. Festnahmen gab es zunächst nicht. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Der Himmel brennt: NP-Leserin Sina Schröder fotografierte den atemberaubenden Sonnenuntergang in Döhren.

zur Galerie