Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Tier-Cafés tierisch angesagt in Tokio
Menschen Boulevard Tier-Cafés tierisch angesagt in Tokio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 17.12.2015
Anzeige
Tokio

Kenner der Szene begründen den tierischen Trend nicht nur mit dem Reiz des Kuriosen und Exotischen. Die Menschen suchten hier auch Trost und Entspannung von ihrem stressigen Alltag. Zwar sind Hunde und Katzen als Haustiere generell beliebt. Viele Japaner aber können sich eigene Haustiere nicht leisten, schon weil sie in vielen Mietswohnungen verboten sind. Auch haben viele Japaner gar nicht genug Zeit, um sich um die Tiere tagsüber zu kümmern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Touristen strömen zu Hauf nach Berlin und Tausende ziehen jedes Jahr neu in die Hauptstadt. Zu Unrecht, wie uns das Buch "111 Gründe, Berlin zu hassen" (Schwarzkopf & Schwarzkopf) glauben machen will, das am 1. Februar erscheint.

17.12.2015

Offenburg (dpa) - Wenn selbst gestrickte Mützen und Schals an einem Baum hängen, dann ist das ein "Warmnachtsbaum": So zumindest nennt der Verein "Be Japy" im badischen Offenburg seine Mitmach-Aktion, mit der Bedürftige in der kalten Jahreszeit unterstützt werden sollen.

17.12.2015

Michael Jacksons Album "Thriller" hat einen weiteren Verkaufsrekord gebrochen. Die Recording Industry Association of America gab am Mittwoch bekannt, dass das Album in den USA 30 Millionen Mal verkauft wurde und Jackson der erste Künstler ist, der einen 30-fachen Platin-Status erlangt.

17.12.2015
Anzeige