Navigation:
Prinz Guillaume heiratet Gräfin Stéphanie de Lannoy.

Prinz Guillaume heiratet Gräfin Stéphanie de Lannoy.© Patrick van Katwijk

Luxemburg

Thronfolger Guillaume heiratet

Am luxemburgischen Hof läuten die Hochzeitsglocken: Heute wird der künftige Großherzog von Luxemburg, Prinz Guillaume, Gräfin Stéphanie de Lannoy aus Belgien standesamtlich heiraten.

Luxemburg. Einen Tag später gibt sich das Paar in der Kathedrale der Hauptstadt das Jawort. Die Hochzeit gilt als Top-Ereignis des Hochadels in diesem Jahr. Zahlreiche Könige und Königinnen aus ganz Europa haben sich dazu angesagt, darunter aus Belgien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und Dänemark. Dazu kommen Prinzen und Prinzessinnen, etwa Caroline von Monaco.

Guillaume (30) ist der älteste Sohn von Großherzog Henri (57) und wird eines Tages die Thronnachfolge antreten. Gattin Stéphanie (28) stammt aus einer der ältesten Adelsfamilien Belgiens und wird zur Hochzeit Luxemburgerin. Der Politikwissenschaftler und die Germanistin hatten sich Ende April verlobt. Es ist der Wunsch des Paars, ihre Vermählung mit den Luxemburgern zu feiern. Die kirchliche Trauung wird auf Großbildschirme vor dem Rathaus live übertragen. Am Abend gibt es Konzerte und Feuerwerk für das und mit dem Paar.

Sie wollen viele Kinder bekommen, hatte das Brautpaar vor Luxemburger Medien gesagt. Die Familiengründung sei in den nächsten drei Jahren geplant. Zudem wollten sie ein normales Familienleben führen: Stéphanie wolle selber einkaufen gehen und selber kochen. Die Flitterwochen sind nach wie vor ein Geheimnis. Wohin es geht, erfährt auch die 28-Jährige erst bei der Hochzeit. Es sei Tradition, dass der Mann die Hochzeitreise organisiere, sagte sie.

Guillaume wird der siebte Thronfolger im luxemburgischen Zweig der Dynastie Nassau-Weilburg sein. Er trägt auch die Titel Erbprinz von Nassau und Prinz von Bourbon-Parma. Großherzog ist ein Titel für Fürsten im Rang zwischen König und Herzog. Staat und Stadt lassen sich die Hochzeit insgesamt rund 650 000 Euro kosten. Luxemburg hat gut 500 000 Einwohner und ist das einzige Großherzogtum der Welt.

dpa