Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard "The Voice Kids": Tim entscheidet sich für "bekloppte" Lena
Menschen Boulevard "The Voice Kids": Tim entscheidet sich für "bekloppte" Lena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 12.04.2013
Quelle: SAT.1/Richard Hübner
Anzeige

Ganz zur Freude der drei Juroren und Coaches Lena Meyer-Landrut (21), Tim Bendzko (28) und Henning Wehland (41), die mit allen Mitteln um die Gunst der Nachwuchssänger und -sängerinnen buhlten. Vor allem Lena schien ein ganz spezielles Standing bei den Kids zu haben.

Bereits die erste Kandidatin des Abends, die 13-jährige Emma, die mit "Va Va Voom" von ihrem Vorbild Nicki Minaj überzeugte, wählte Lena mit den Worten "Du bist ja ein genauso verrückter Vogel wie ich". Nach dem Auftritt der 12-jährigen Lisa ("Count on Me") bemerkte Henning bei einem Gefühlsausbruch Lenas, dass diese immer so sei. Was Lisa mit einem lockeren "Das ist kein Problem, ich bin auch bekloppt" kommentierte.

Der absolute Paradiesvogel des Abends aber war der 14-jährige Tim. Zwar musste er sich in der ersten Zeile von "Fireworks" räuspern, überzeugte aber danach stimmlich. Als sich alle drei Coaches während des Songs umdrehten, staunten sie nicht schlecht ob des Outfits des Modefans, der seinen Kleidungsstil als eine Mischung aus Punk, Hipster und Vintage, beschrieb. Umso größer war bei Lena die Freude, als Tim, ebenso wie auch die neunjährige Nicole ("Everything at Once"), zu ihrem Team stieß.

Tim Bendzko konnte die 13-jährige Hannah, die zuvor dank tiefer Stimme, Gitarre und "Somewhere over the Rainbow" überzeugte, mit einem Ständchen in sein Team locken. Ebenso wie Sean, der "What Makes You Beautiful" vortrug und von Tim versichert bekam, in allen Sprachen bei ihm singen zu dürfen. Auch der 13-jährige Gregory ("I Kissed A Girl") und die 14 Jahre alte Alexandra ("Son of a Preacherman") schlossen sich Team Bendzko an.

Henning Wehland setzte bei seiner Auswahl auf Vielfalt. So erzeugte zunächst die 12-jährige Michelle ("If I aint got you") aus der Schweiz beim Sänger der Söhne Mannheims Gänsehaut. Mit Fabienne (10) tanzte Henning während ihrer "I Want You Back"-Performance auf der Bühne und holte sie ebenso in sein Team, wie Iman. Die 14-Jährige, die vor allem Musik von Motörhead und Rammstein mag, überzeugte mit ihrer Gitarre und der Ballade "Who I Am", und packte sogar noch eine Zugabe drauf. Die übrigen drei Teilnehmer, Jessy (9), India (11) und Maik (13), konnten die Jury nicht überzeugen.

(ami/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erste kleine Krise beim neuen Traumpaar von "Deutschland sucht den Superstar": Vor der fünften Mottoshow am Samstag unter dem Motto "Große Duette und coole Beatz" flogen zwischen Lisa Wohlgemuth (24) und Erwin Kintop (17) die Fetzen.

12.04.2013

Auf einem Swing-Album von Robbie Williams (39) erwartet der Hörer eigentlich Songs über Liebe, Laster und das lässige Leben. Doch im Duett mit seinem kanadischen Pendant Michael Bublé (37) hat Robbie einen Song über UFOs aufgenommen! "Er geht ins Ohr und macht Spaß, Neo-Swing", beschreibt Bublé laut der britischen "Sun" das Duett der beiden Frauenschwärme.

12.04.2013

Hollywood-Star in Lederhose: Schauspieler Robert Downey Jr. (48) hat am Freitag in München seinen neuen Film "Iron Man 3" vorgestellt - und sich dafür in eine bayerische Tracht geworfen.

12.04.2013
Anzeige