Navigation:
Digital

Thatcher-Hashtag verwirrt Cher-Fans

Die Nachricht vom Tod der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher (†87) verbreitete sich natürlich auch auf Twitter in Windeseile, zumeist unter dem Hashtag #nowthatchersdead ("Jetzt ist Thatcher tot").

Während der Tod der umstrittenen Politikerin durchaus gemischte Gefühle auslöste (ein anderer beliebter Hashtag zum Thema: #dingdongthewitchisdead), machte sich unter den Fans eines anderen Promis Verwirrung und Trauer breit: Viele Anhänger von Sängerin und Schauspielerin Cher (66, "Burlesque") lasen den Tag als "now that Cher's dead" ("jetzt, da Cher tot ist"), und überschwemmten Twitter mit ängstlichen Nachfragen und Trauerbekundungen.

Die Konfusion machte auch vor Promis nicht halt, so twitterte Kricket-Legende Richie Benaud (82): "Ich bemerke voller Neugier, dass sich der Hashtag #nowthatchersdead von Melbourne bis Dublin verbreitet. Ich finde nirgends eine Bestätigung, dass Cher tot ist?" Und damit nicht genug: Auch einige Fans von "Desperate Housewives"-Star Teri Hatcher (48) erlitten einen Shock. Bei beiden Gruppen war die Erleichterung groß, als sich herumsprach, wer wirklich gemeint war.

(kd/spot)