Navigation:

© Joel Ryan/Invision/AP

People

Taylor Swift hat es auf Prinz Harry abgesehen

US-Sängerin Taylor Swift hat es anscheinend auf die großen Namen abgesehen. Nach einer Liaison mit John F. Kennedy's Großneffe Conor Kennedy und anderen Promis soll die 23-Jährige nun ein Auge auf den smarten Prinz Harry geworfen haben.

"Taylor will Harry unbedingt treffen. Sie liebt alles an ihm, besonders sein rotes Haar und seinen englischen Akzent", wird ein Insider von der britischen Tageszeitung "The Sun" zitiert. Harry wird im Mai die Vereinigten Staaten besuchen - das erste Mal nach seiner Strip-Billliard-Party in Las Vegas vergangenes Jahr.

Obwohl Swift mit ihrer aktuellen Platte "Red" und ihrer Tournee weltweit große Erfolge feiert und somit keine Publicity mehr benötigt, scheint sie dennoch eine Schwäche für berühmte Männer und vor allem für die Royals zu haben. "Man sollte nicht vergessen, dass sie Conor Kennedy gedatet hat, der schon wie ein amerikanischer Royal behandelt wird und Harry wäre nochmal ein deutlicher Aufstieg", verrät die Quelle dem Blatt weiter.

Aber ist die "I knew you were Trouble"-Sängerin nicht momentan mit US-Sänger Ed Sheeran (22) zusammen? Es wird voraussichtlich für ihn nicht leicht werden, seine Eifersucht ob Taylors Schwärmerei auf Dauer im Zaum zu halten. "Immerhin ist Prinz Harry genau wie Ed Engländer und trägt auch noch den Namen einer ihrer Exfreunde", heißt es weiter. Die Rede ist hier von "One Direction"-Sänger Harry Styles, mit dem sie noch bis Anfang des Jahres zusammen war.

Die Chancen, dass Harry und Taylor gemeinsam um die Häuser ziehen, sind gar nicht mal so schlecht. "Jedenfalls ist sie als Blondine voll Harrys Typ", bestätigt ein Vertrauter des Prinzen im Interview mit "The Sun".

(lp/spot)