Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Taylor Swift bricht Rekorde mit Song-Veröffentlichung
Menschen Boulevard Taylor Swift bricht Rekorde mit Song-Veröffentlichung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 29.08.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Inglewood

US-Sängerin Taylor Swift hat mit der Veröffentlichung ihres neuen Liedes „Look What You Made Me Do“ drei bisherige Rekorde gebrochen. Das Lied wurde am Veröffentlichungstag mehr als zehn Millionen Mal auf dem Musik-Streamingdienst Spotify gehört. Das dazugehörige Video, das am Sonntagabend bei den MTV Music Video Awards Premiere feierte, wurde auf der Musikvideo-Plattform Vevo innerhalb der ersten 24 Stunden mehr als 30 Millionen Mal angesehen - und stoß damit die bisherige Rekordhalterin Adele vom ersten Platz. Das Lyrik-Video zu dem Song, das bereits vergangene Woche vorgestellt wurde, erreichte 19 Millionen Klicks allein am ersten Tag der Veröffentlichung.

Die Sängerin schweigt sich bisher aber weitestgehend über die Bedeutung der Liedzeilen des Songs aus. Es wird vermutet, dass mit dem Text auf einen Streit zwischen Swift und dem US-Rapper Kanye West sowie dessen Ehefrau Kim Kardashian angespielt wird. Jack Antonoff, der das Lied mitgeschrieben und -produziert hat, sagte der Nachrichtenagentur AP, die Sängerin müsse sich über die Spekulationen selbst äußern. Das neue Album von Swift soll am 10. November erscheinen.

Von Amelie Richter, dpa

Es habe sich um Paparazzi-Bilder aus dem Jahr 2015 gehandelt, die Bieber nackt an einem Pool zeigen.

29.08.2017

Beim Rapper Casper herrscht Weltuntergangsstimmung: Auf „Lang lebe der Tod“ verabschiedet sich der Deutsch-Amerikaner von der Nabelschau früherer Platten und setzt sich mit diffusen und konkreten Ängsten unserer Zeit auseinander. Bequem macht er es sich damit nicht.

29.08.2017

Der Brite Skrein beteuerte, er habe die Rolle angenommen, ohne zu wissen, dass die Originalfigur in der Comicvorlage asiatischer Abstammung sei. Die Figur sollte „kulturell korrekt“ besetzt werden.

29.08.2017
Anzeige