Navigation:


© dpa

Rekord

Taylor Swift bricht Rekorde mit Song-Veröffentlichung

Mit „Look What You Made Me Do“ hat US-Star Taylor Swift gleich drei bisherige Rekorde gebrochen. Wer mit dem Lied gemeint ist, behält die Sängerin noch für sich.

Inglewood. US-Sängerin Taylor Swift hat mit der Veröffentlichung ihres neuen Liedes „Look What You Made Me Do“ drei bisherige Rekorde gebrochen. Das Lied wurde am Veröffentlichungstag mehr als zehn Millionen Mal auf dem Musik-Streamingdienst Spotify gehört. Das dazugehörige Video, das am Sonntagabend bei den MTV Music Video Awards Premiere feierte, wurde auf der Musikvideo-Plattform Vevo innerhalb der ersten 24 Stunden mehr als 30 Millionen Mal angesehen - und stoß damit die bisherige Rekordhalterin Adele vom ersten Platz. Das Lyrik-Video zu dem Song, das bereits vergangene Woche vorgestellt wurde, erreichte 19 Millionen Klicks allein am ersten Tag der Veröffentlichung.

Die Sängerin schweigt sich bisher aber weitestgehend über die Bedeutung der Liedzeilen des Songs aus. Es wird vermutet, dass mit dem Text auf einen Streit zwischen Swift und dem US-Rapper Kanye West sowie dessen Ehefrau Kim Kardashian angespielt wird. Jack Antonoff, der das Lied mitgeschrieben und -produziert hat, sagte der Nachrichtenagentur AP, die Sängerin müsse sich über die Spekulationen selbst äußern. Das neue Album von Swift soll am 10. November erscheinen.

Von Amelie Richter, dpa