Navigation:

© SpotOn

TV

TV-Tipps am Donnerstag

Vox, 20:15 Uhr: ...Reuben Feffer (Ben Stiller) ist zweifellos ein liebenswerter Mann, aber auch ebenso neurotisch. Zwanghaft geht er jedem noch so kleinen Risiko aus dem Weg.

noch so kleinen Risiko aus dem Weg. Als er sich ausgerechnet in die waghalsige und etwas verrückte Polly (Jennifer Aniston) verliebt, gerät Reubens ordentliches Leben so richtig durcheinander.

Das Erste, 20:15 Uhr: Star Biathlon 2013, Biathlon

In der Chiemgau Arena von Ruhpolding kommt es zum Showdown der Kontrahenten der wahrscheinlich lustigsten Biathlon-Mannschaft, die diese Weltcup-Loipe je gesehen hat. Bei den Damen kämpfen unter anderem die Schauspielerinnen Natalia Wörner, Eva Habermann und Susanne Pätzold und die Sängerin und Moderatorin Fernanda Brandao in Shootouts und auf der Loipe mit- und gegeneinander. Bei den Männern treten die Schauspieler Uwe Ochsenknecht, Ingolf Lück und Moderator Stefan Mross im Biathlon-Wettbewerb an.

ProSieben, 20:15 Uhr, Die große Quatsch Comedy Show, Comedy

Bei "Die große Quatsch Comedy Show" rocken die Stars der Comedy-Szene in einem vielfältigen Mix voller krachiger Nummern durch das Musiktheater Füssen. Arrivierte Comedians wie Oliver Pocher, Sascha Grammel, Ingo Appelt, Johann König, Matze Knop und Hennes Bender sind ebenso mit von der Partie wie die upcoming Stars Hauke Schmidt, Luke Mockridge, Oliver Polak, Konrad Stöckel, De Bembers und Mister Wow.

3sat, 20:15 Uhr: Was MACHT sexy?, Doku

Was macht einen Menschen für andere attraktiv? Rote Lippen, sinnliche Kurven, lange, schlanke Beine? Einerseits. Andererseits: Kräftige Muskeln, eine dicke Brieftasche, Einfluss und Macht? Wissenschaftler vermuten, die Partnerwahl des Menschen wird - trotz Geburtenrückgang und Emanzipation - nach wie vor durch dessen evolutionäres Erbe bestimmt. Biologen, Soziologen und Psychologen gehen in der Dokumentation der Wirkung von Aussehen, Geruch und Stimme nach.

Kabel eins, 20:15 Uhr: Rosins Restaurants - Ein Sternekoch räumt auf!, Gastrosoap

Vor einem Jahr erfüllte sich Monika Koop den Traum vom eigenen Restaurant: Sie übernahm im baden-württembergischen Hoffenheim das gutbürgerliche Ausflugslokal "Hasenheide". Doch Monika ist überfordert: Keine Gäste, Schulden und gesundheitliche Probleme machen der 56-Jährigen zu schaffen. Leider wirft der Laden nicht genug ab, damit sie sich Angestellte leisten kann, die sie entlasten. Das Ergebnis: ein schmuddeliges ungepflegtes Restaurant und ungenießbares Essen. Für Rosins Restaurants gibt es nur einen Weg nach vorn: Franks Weg.

SpotOn