Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Stumme Roboter-Barkeeper mixen und servieren auf Kreuzfahrtschiff
Menschen Boulevard Stumme Roboter-Barkeeper mixen und servieren auf Kreuzfahrtschiff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 19.11.2015
Roboterarme der «Bionic Bar» auf der «Anthem of the Seas». Quelle: Chris Melzer
Anzeige
New York

Die beiden Barkeeper sind zwei elektronische Arme wie von der Taktstraße eines Autoherstellers, die auf Wunsch Dutzende Drinks mixen können. Bestellt wird per Tabletcomputer, dann legen die Roboter los. Die Zutaten zapfen sie aus den fast 100 Flaschen, die von der Decke hängen, dann wird der Drink geschüttelt, nicht gerührt und nachdem der Roboter vorsichtig eingegossen hat (ein bisschen geht manchmal doch daneben), bringt ein kleines Förderband den Drink zum Gast.

Menschliche Barkeeper müssten sich aber keine Sorgen machen, beteuert Michael Bayley, Chef der Reederei Royal Caribbean, die die "Bionic Bars" auf mehrere Schiffe bringen will. "Es ist nur ein Spaß, von dem unsere Testklientel aber begeistert ist. Für einen größeren Einsatz sind die Roboter viel zu teuer." Ganz auf humanoide Lebensformen kann die Maschinenbar zudem nicht verzichten: Abräumen müssen nach wie vor Menschen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Star-Wars"-Fans müssen sich noch ein paar Wochen gedulden, bis der langersehnte siebte Teil der Filmreihe in die Kinos kommt. Wenn sie stricken können, müssen sie aber in den kalten Tagen nicht auf die passende Kopfbedeckung verzichten.

19.11.2015

Saftiger Hefeteig, reichlich Butter sowie Zimt und Zucker. Was wäre Hamburg ohne das Franzbrötchen? In fast jeder Bäckerei der Stadt gibt es die Spezialität, auch andernorts ist sie längst bekannt.

19.11.2015

An einem "runden Tisch" der Köche versammeln sich in Tel Aviv Chefs führender Restaurants aus aller Welt, um sich gegenseitig zu inspirieren. Aus Deutschland ist Sonja Frühsammer (Berliner Meisterkoch 2015) gekommen, die erste Köchin Berlins mit einem Michelin-Stern.

19.11.2015
Anzeige