Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Streetart-Künstler zieht Mauer um Trumps Hollywood-Stern
Menschen Boulevard Streetart-Künstler zieht Mauer um Trumps Hollywood-Stern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 04.08.2016
Trumps Mauer ist bei den Touristen ein begehrtes Objekt. Foto: Plastic Jesus
Anzeige
Los Angeles

Donald Trump (70), der im Wahlkampf angekündigt hat, er werde als US-Präsident eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen lassen, hat in Hollywood selbst eine kleine Mauer bekommen.

Hinter der Aktion steckte ein Straßenkünstler, der sich Plastic Jesus nennt und der schon zuvor mit Street-Art gegen Trump protestiert hatte.

Auf Hollywoods berühmtem Bürgersteig Walk of Fame wurde der republikanische Politiker 2007 für seine Fernsehsendungen mit einer Sternenplakette ausgezeichnet. Um diesen Stern baute der Künstler aus Los Angeles am Dienstag (Ortszeit) eine 15 Zentimeter hohe, graue Mauer, dekoriert mit Stacheldraht und kleinen US-Fähnchen. Auf seiner Webseite postete der Künstler Fotos von Schaulustigen, die den eingezäunten Stern umlagerten und fotografierten. Der politische Spaß war allerdings kurzlebig: Wie der Sender KTLA berichtete, war die Mauer am Mittwochmorgen bereits wieder verschwunden.

"Ich habe die Mauer selbst gebaut und bezahlt. Kein Geld aus Mexiko", witzelte Plastic Jesus am Mittwoch auf Twitter. Damit spielte er auf Trumps Äußerungen an, er werde die mexikanische Regierung dazu zwingen, den Bau der Mauer zu bezahlen. Der Immobilienunternehmer sagte, aus Mexiko kämen zahlreiche Verbrecher in die USA.

Plastic Jesus hatte zuvor in mehreren US-Städten Schilder mit der Aufschrift "No Trump Anytime" aufgestellt, die wie Parkverbotsschilder aussahen. Seine Kunst verweile nur kurze Zeit an einem Ort und werde dann entfernt, schreibt der Künstler auf seiner Webseite.

Trumps Plakette auf dem Walk of Fame, neben der von Schauspieler Kevin Spacey, befindet sich in einem Straßenblock vor dem Hollywood & Highland Center, wo unter anderem die Oscar-Show stattfindet. Am Dienstag war Trump war auf dem Parteikonvent der Republikaner in Cleveland offiziell als US-Präsidentschaftskandidat nominiert worden. 

dpa

Hüftkreisen für die Fitness und eine schlanke Taille: Unter dem Motto "Hoop Hoop Hurra" treffen sich vom 12. bis 14. August in Wien die Fans des Hula-Hoop-Reifens.

21.07.2016

Ganz Warschau genießt den Sommer am Weichselufer. Die Stadtstrände haben sich in den vergangenen Jahren immer mehr zum angesagten Treffpunkt entwickelt. Zahlreiche Beachbars schmücken die Ufer der polnischen Hauptstadt - und immer neue kommen hinzu.

04.08.2016

Kate Bushs Hit "Wuthering Heights" nach dem berühmten Roman von Emily Brontë (deutscher Buchtitel: "Sturmhöhe") hat schon einige Jahre auf dem Buckel. 1978 landete der Song in den Charts.

04.08.2016
Anzeige