Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Sting trifft Angehörige von verschleppten Mexikanern
Menschen Boulevard Sting trifft Angehörige von verschleppten Mexikanern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 13.10.2015
Sting hat sich mit den Angehörigen von Verschleppten getroffen. Foto: Sergio Ortiz Borbolla/Amnesty International
Anzeige
Cuernavaca

Vor einem Konzert im Bundesstaat Morelos traf sich der Musiker mit Angehörigen von Verschleppten.

"Es ist nicht schwierig, sich den Kummer und die Erschütterung dieser Familien vorzustellen, wenn ihre geliebten Menschen ohne Begründung verschwinden und ihre Versuche, sie wieder zu finden, an der Gleichgültigkeit der Behörden scheitern", sagte Sting laut einer Mitteilung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

In Mexiko sind in den vergangenen Jahren mindestens 26 000 Menschen verschwunden. Internationale Schlagzeilen machte der Fall von 43 Studenten, die im vergangenen Jahr von der Polizei verschleppt und vermutlich von Mitgliedern einer Drogenbande getötet wurden. "Jeder ist ein potenzielles Opfer, und die Behörden tun wenig oder nichts, um sie zu finden und die Verantwortlichen zu bestrafen", sagte die Regionaldirektorin von Amnesty International, Erika Guevara Rosas.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der kanadische Schauspieler Victor Garber (66, "Argo", "Titanic") hat nach 16-jähriger Beziehung seinen Freund, Künstler und Model Rainer Andreesen, geheiratet.

13.10.2015

Kann man einem alten und doch recht abgenudelten Gassenhauer wie "In The Summertime" noch neue Seiten abgewinnen? Judith Owen kann das. Die aus Wales stammende Singer-Songwriterin verwandelt das Mungo-Jerry-Stück in einen sanften, eleganten und angejazzten Wellenschlag.

12.10.2015

Janet Jackson (49) hat mit ihrem Comeback-Album "Unbreakable" zum siebten Mal ein Nummer-Eins-Album in den US-Charts. Das berichtete das Musikmagazin "Billboard" am Sonntag online.

12.10.2015
Anzeige