Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Stefan Raab feiert mit Lindenberg Panikparty in Hamburg
Menschen Boulevard Stefan Raab feiert mit Lindenberg Panikparty in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 12.06.2016
Stefan Raab bearbeitet die Felle. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Hamburg

45 000 Anhänger feierten den agilen Panikrocker und sein Ensemble am Samstag gut zweieinhalb Stunden lang.

Ein halbes Jahr nach seinem Abschied als TV-Moderator gehörte Raab (49) zu der bunten Truppe aus Musikern, Backgroundsängern, Tänzern und Akrobaten, die die deutsche Rocklegende bei ihrem Auftritt unterstützte: Als Schlagzeuger heizte er den Fans bei den Liedern "Johnny Controlletti" und "Sonderzug nach Pankow" ein, bevor er die Bühne verließ.

Schon bei früheren Lindenberg-Konzerten hatte der "TV total"-Star mehrfach als Drummer mitgemischt. Nach seinem Fernseh-Aus mit der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" am 19. Dezember rückte der quotenstarke Entertainer aus dem öffentlichen Rampenlicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während Fußballwelt- und -europameisterschaften hat Schauspieler Heiner Lauterbach viel zu tun: Er ist Fan der deutschen Nationalelf und sieht sich gern ihre Spiele an - allein.

12.06.2016

Geigen-Superstar David Garrett will sich nach Kräften gegen die Sex-Anschuldigungen seiner Ex-Freundin wehren. Von einer Gegenklage ist die Rede.

12.06.2016

Ihr Mörder kam nach einem Konzert, während einer Autogrammstunde. War es ein geistig verwirrter Fan? Nach dem Mord an der jungen US-Popsängerin Christina Grimmie forscht die Polizei nach dem Motiv. Millionen Fans trauern.

12.06.2016
Anzeige