Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Star-Regisseur Cameron stiftet sein Tiefsee-U-Boot
Menschen Boulevard Star-Regisseur Cameron stiftet sein Tiefsee-U-Boot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 27.03.2013
Starregisseur James Cameron war ganz tief unten. Quelle: Paul Buck
Anzeige
New York/Los Angeles

Nach Mitteilung des "Titanic"-Regisseurs und des ozeanographischen Forschungsinstituts in Woods Hole (US-Staat Massachusetts) vom Dienstag soll das von Cameron entwickelte und finanzierte U-Boot von Forschern der Woods Hole Oceanographic Institution weiter zur Tiefseeerkundung benutzt werden.

Der "New York Times" zufolge hatte der Kanadier rund zehn Millionen Dollar aus eigener Tasche in das Tauchprojekt gesteckt. Cameron war im März 2012 als erster Mensch allein in dem sieben Meter langen U-Boot in das Challengertief im Westpazifik hinuntergetaucht. Dort sammelte er Daten und Proben und filmte die Tiefseewelt.

Sein U-Boot brauchte zwei Stunden und 36 Minuten, um auf 10 898 Meter hinabzutauchen. Vor ihm waren 1960 nur die Schweizer Tiefseeforscher Jacques Piccard und der Amerikaner Don Walsh so tief in den Marianengraben vorgedrungen.

Cameron ("Avatar - Aufbruch nach Pandora") gilt als Fan der Tiefsee und ist Dutzende Male einige tausend Meter tief getaucht. Er hatte auch das Wrack der "Bismarck" im Nordatlantik besucht und eine Dokumentation über das im Zweiten Weltkrieg von der britischen Royal Navy versenkte deutsche Schlachtschiff gedreht. Er unternahm zudem etliche Tiefsee-Expeditionen zum Wrack des 1912 untergegangenen Luxus-Liners "Titanic". Das Schiff war nach der Kollision mit einem Eisberg im Nordatlantik auf etwa 3800 Meter gesunken

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die einen ziehen den Hut vor einer Schwangeren in angesagten heißen Lederröcken, die anderen kritisieren, dass sie in ihren hautengen Kleidern und trendy Klamotten mit Babybauch aussieht wie eine Tonne - an Kim Kardashian (32) scheiden sich mal wieder die Geister.

27.03.2013

Der erotische Erfolgsroman "50 Shades of Grey" von E.L. James soll bereits 2014 in die Kinos kommen. Noch ist jedoch unklar, wer die Hauptrollen, Christian Grey und Anastasia Steele, übernehmen soll beziehungsweise will.

27.03.2013

Bruno Jonas, Monika Gruber und Rick Kavanian sind schon lange ein komisches Trio. Als "Die Klugscheißer" machen sie seit 2011 gemeinsam Kabarett im Bayerischen Fernsehen, doch jetzt bekommen sie eine noch größere Bühne im Ersten.

27.03.2013
Anzeige