Navigation:
People

Spott für Lied von Willem

Die Vorbereitungen für die feierliche Krönung von Prinz Willem-Alexander (45) und seiner Máxima (41) am 30. April sind in vollem Gange. Ein genauer Ablauf steht bereits fest, auch das Krönungslied ist nun veröffentlicht.

Doch genau dieses sorgt seit Herauskommen für Furore, denn: Die kreative Untermalung sei mehr ein musikalisches Desaster aus Volksmusik, Chorgesängen und Rap als eine würdevolle Krönungsmelodie, finden die Landsleute.

Tausende Holländer haben laut Medienberichten eine Petition gegen das Musikstück unterschrieben. Dort heißt es: "Aus Protest gegen dieses schwachsinnige 'Königslied' trete ich hiermit als niederländischer Bürger zurück." Kommentare reichten von: "Ich habe noch nie so ein schlechtes Lied gehört" bis hin zu der Voraussage "Wenn du es noch nicht bist, wirst du mit diesem Lied spontan zum Republikaner".

Der achtminütige Song, der von 51 teils bekannten Musikern während der Krönungsfeier am 30. April live vorgetragen werden soll, stößt auch in Musikeraugen auf Kritik. Der in den Niederlanden bekannte Sänger Johan Vlemmix meinte in der Zeitung "Telegraaf", dass Willem-Alexander und Máxima bei der Zeremonie nun nicht vor Emotionen weinen würden, sondern aufgrund dieses "Elends von Lied".

Für die Zusammenstellung des Songs hatten 3300 Menschen Textvorschläge eingereicht. Heraus kamen letztendlich kitschige Passagen wie: "Durch Regen und Wind werde ich bei dir bleiben, ich werde dich gegen alles beschützen, was kommt, ich werde wachen, wenn du schläfst, ich beschütze dich gegen den Sturm, ich bewahre dich in Sicherheit, solange ich lebe."

(jb/spot)