Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Sony sichert sich den weltweiten "Blade Runner"-Vertrieb
Menschen Boulevard Sony sichert sich den weltweiten "Blade Runner"-Vertrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 27.01.2016
Harrison Ford und Ryan Gosling machen bei der «Blade Runner»-Fortsetzung mit. Quelle: Facundo Arrizabalaga/Julien Warnand
Anzeige
Los Angeles

Schon seit längerem steht fest, dass Ryan Gosling (35, "Drive") an der Seite von Harrison Ford (73) mitspielen wird. Ford kehrt in seiner Originalrolle von 1982 als Polizist zurück, der auf der Erde Jagd auf menschenähnliche Roboter macht.

Die noch titellose Fortsetzung soll mehrere Jahrzehnte nach dem Science-Fiction-Klassiker von 1982 spielen, der im Jahr 2019 in Los Angeles angesiedelt war. Ridley Scott ("Alien", "Gladiator") führte damals Regie, nun ist der Kanadier Denis Villeneuve (48, "Sicario", "Prisoners") an Bord. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hollywood-Regisseur McG (47), der Filme wie "3 Engel für Charlie - Volle Power", "Terminator: Die Erlösung" und "3 Days To Kill" inszenierte, könnte sich bald um "Masters of the Universe" kümmern.

27.01.2016

Aller guten Titel sind drei: US-Rapper Kanye West (38) hat zum zweiten Mal den Namen seines angekündigten neuen Albums geändert. "Neuer Albumtitel, Waves", twitterte West am Dienstag (Ortszeit).

27.01.2016

US-Schauspieler Channing Tatum (35) hat mit einem Erinnerungsfoto Abschied von Hausziege "Heather" genommen. "Du hattest ein verdammt gutes und langes Leben, Süße", schrieb Tatum bei Instagram.

27.01.2016
Anzeige