Navigation:

© Jon Furniss/Invision/AP

People

Sonderkommando stürmt Rihannas Haus

Nur einen Tag nach Rapper P. Diddy (43) ist nun auch Sängerin Rihanna (25) Opfer des sogenannten "Celebrity Swatting" geworden, welches seit Monaten die Polizei in den USA in Atem hält.

Erneut ging ein anonymer Anruf in einer Notruf-Zentrale von Los Angeles ein, berichtet das US-Portal "TMZ". Demnach hätten sich zwei bewaffnete Männer Zugang zu Rihannas Haus in den Pacific Palisades verschafft, sogar von einem Schuss war die Rede. Wie auch in den Fällen zuvor stürmte ein Sonderkommando den vermeintlichen Tatort.

Erst gestern gab es einen ähnlichen Einsatz im Haus von P. Diddy. Ein Unbekannter hatte behauptet, dort sei jemand erschossen worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Anrufern um die gleichen Personen handelt, die bereits die privaten Konten von Stars wie Britney Spears, Michelle Obama oder Tom Cruise geknackt haben.

(obr/spot)


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

Bild des Tages

Bis Sonntag (24.9.) steigt auf dem Kronsberg das Drachenfest. Profis und Laien können gleichermaßen ihre bunten Windgleiter in den Himmel jagen. 

zur Galerie