Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard So vertreiben Sie den Neujahrskater
Menschen Boulevard So vertreiben Sie den Neujahrskater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 29.12.2009
Anzeige

Von Philipp Lackner

Gute Vorsätze halten oft nicht lange: Schwört man sich am Neujahrsmorgen wegen seiner erbärmlichen Verfassung, künftig „nie mehr Altbierbowle“ zu trinken, kann das ein Jahr später schon wieder anders aussehen. Aber auch, wenn am Silvesterabend die Lust auf Alkohol stärker ist als die Vernunft, lässt sich der Kater mit relativ einfachen Methoden vermeiden – oder zumindest lindern.

Wichtig ist zunächst eine ordentliche, also kalorienreiche Grundlage im Magen. Allgemeinmediziner Ernst-Michael Beck aus Linden rät zu fettigem Essen, zum Beispiel Käse, Thunfisch in Öl, Lasagne, Nudelsalat oder Eierspeisen. Dieses verhindere, dass der Alkohol schnell in die Blutbahn gelangt.

Nächster Tipp: Seinen Durst nicht mit Alkohol löschen. Für den Stoffwechsel benötigt der Körper Wasser – zum Beispiel auch dafür, Alkohol oder Zucker aus Wein oder Bier abzubauen. Deshalb schlägt der Mediziner vor, zwischendurch immer wieder Wasser zu sich zu nehmen. „Dann fällt der Kater nicht so schlimm aus.“ Als Faustregel gilt: zwei Teile Wasser auf einen Teil Alkohol. Nach zwei Gläsern Sekt sollte man also vier Gläser Wasser trinken.

Auch die Wahl des alkoholischen Getränks spielt eine Rolle dabei, wie sehr der Kopf am nächsten Tag brummt. Süße Cocktails, Liköre, Glühwein und Punsch sind sehr zuckerhaltig – als Abbauprodukt im Körper kann der Zucker Schmerzen im Kopf herbeiführen oder verschlimmern. Auch Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker können diese Wirkung entfalten, erklärt der Arzt. Er empfiehlt daher, Bio-Biere oder Bio-Weine zu konsumieren. Wie Forscher unlängst bewiesen haben, bewirkt Whisky auch einen schlimmeren Kater als Wodka. Grund sind auch hier die Nebenprodukte der dunklen Spirituose.

Auch Tanzen kann gegen den Kater helfen. Beck: „In diesem Fall benötigt der Körper Energie und setzt Alkohol als Brennstoff ein.“ Entsprechend schnell werde derAlkohol dann auch abgebaut. Apropos Abbau: Für einen Viertelliter Wein benötigt der Körper eines 80 Kilogramm schweren Mannes zweieinhalb Stunden, Frauen brauchen für die gleiche Menge etwa doppelt so lange – schneller geht es dann eben mit viel Bewegung.

Als Naturheilkundler rät Beck vor und nach der Silvesternacht zu zwei Tabletten „Nux Vomica D6“: einem homöopathischen Arzneimittel, das aus der sogenannten „Brechnuss“ gewonnen wird und gegen Magenbeschwerden sowie Vergiftungserscheinungen helfen soll. Die 80-Tabletten-Packung gibts in der Apotheke, sie kostet 6,50 Euro.

Vor dem Schlafengehen legt der Mediziner nahe, für ordentlich Frischluft im Raum zu sorgen: Sauerstoffmangel kann einen Kater noch fördern. Empfehlenswert ist es auch, vor dem Einschlafen ausreichend Mineralwasser zu trinken und zusätzlich eine Aspirintablette zu schlucken.

Wer trotz aller Vorbeugemaßnahmen mit Übelkeit und Kopfschmerzen aufwacht, kann seine Beschwerden mit einem sauer-salzigen und wasserreichen Kater-Frühstück lindern. Etwa mit Sauerkraut, Brathering, Tomatensaft, Brühe, Salzgebäck oder sauren Gurken. „Dazu trinkt man am besten ein Glas Wasser mit einem kräftigen Apfelessig“, sagt Beck. Das alles kann dem Stoffwechsel wieder auf die Sprünge helfen und den Mineralhaushalt in Ordnung bringen. Bei starken Kopfschmerzen kann auch ein doppelter Espresso mit einem Schuss Zitrone kleine Wunder bewirken.

Am Tag eignen sich auch Spaziergang oder Sauna, um den Körper in Schwung zu bringen. „Beim Saunieren wird viel Flüssigkeit über die Haut abgegeben, und man führt später neue nach. So kommt man wieder in Form.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sänger Sarah Connor und Marc Terenzi haben ein Jahr nach ihrer Trennung die Scheidung eingeleitet. Damit sind wohl auch die Gerüchte vorbei, die beiden würden wieder miteinander anbändeln.

29.12.2009

Peter Fox liefert mit „Stadtaffe“ das Album des Jahres 2009. Der Seeed-Frontmann landet mit seiner Solo-Platte auf Platz 1 der media control Jahrescharts - knapp vor Michael Jackson.

29.12.2009

Die Bauernhof-Simulation Farmville ist das erfolgreichste Online-Game des Jahres. Millionen Menschen weltweit vertreiben sich täglich die Zeit damit, ihre virtuellen Felder zu bestellen. Ein Erfolg, der sich lohnt: Das US-Unternehmen Zynga erwirtschaftet rund 100 Millionen Dollar jährlich mit den simplen Online-Spielen.

28.12.2009
Anzeige