Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard So reagieren die Stars auf die Oscar-Nominierungen
Menschen Boulevard So reagieren die Stars auf die Oscar-Nominierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 10.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

"Oh mein Gott, ich fühle mich wie Meryl Streep", twitterte etwa die Sängerin und Songwriterin Adele, die mit ihrem Bond-Song "Skyfall" in der Kategorie "Bester Song" antritt.

Auch in Österreich ist die Freude überschwänglich, schließlich räumte die Alpen-Republik gleich fünf Nominierungen ab. "Mit einer Nominierung für den Auslandsoscar durfte gerechnet werden. Dass sich für Michael Hanekes 'Amour' nun aber auch eine Chance auf den Gewinn des Best Picture of the Year, den Best Director und Best Original Screenplay-Award aufgetan hat, ist nichts weniger als sensationell", teilte etwa Martin Schweighofer, Geschäftsführer der Austrian Film Commission, mit.

Haneke selbst ließ über "deadline.com" ausrichten: "Ich bin sehr glücklich und geehrt über die Nominierung und dass die Mitglieder der Academy den Film in ihre Herzen aufgenommen haben." Hauptdarstellerin Emmanuelle Riva sagte: "In den vielen Jahren meiner Arbeit in Europa und Frankreich habe ich nie daran gedacht, dass ich eines Tages den Atlantik überqueren werde, in die Vereinigten Staaten komme und dort nominiert werde. Für mich ist das alles recht surreal."

Sogar ein erfahrener Regisseur wie Steven Spielberg wurde angesichts von zwölf Nominierungen für seinen Film "Lincoln" ganz aufgeregt. "Das war ein total spannender Morgen für mich! Ich wurde mit der Nachricht aufgeweckt, dass wir gleich mehrere Nominierung bekommen haben. Das war für mich der schönste Weckruf in den letzten 14 Jahren", sagte er laut "Hollywoodreporter.com". Hugh Jackmann, nominiert als bester Hauptdarsteller für "Les Misérable", erzählte: "Als ich ins Auto stieg, lief die Nominierung gerade im Radio. Es ist alles sehr aufregend, aber auch etwas surreal."

Jennifer Lawrence ("Silver Linings", "Beste Hauptdarstellerin") sagte zu "variety.com": "Meine Eltern haben mich in der Früh geweckt. Sie sagten mir, dass das gesamte Cast nominiert wurde, das ist einfach unglaublich!"

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisher kannte man Dustin Hoffman (75) als brillanten Schauspieler vor der Kamera. Im Januar kommt nun sein Regie-Debüt "Quartet" in die Kinos. Darin geht es um die Freude am Älter werden, die der Oscar-Preisträger offenbar selbst verspürt.

10.01.2013

Er war der Experte für düstere und ernste Rollen. Sowohl auf der Theaterbühne, aber auch bei Film und Fernsehen. Sein Können bewies Peter Fitz im Laufe seiner Karriere an fast allen großen Häusern des deutschsprachigen Theaters.

10.01.2013

Erste ARD-Luft schnupperte der beliebte Moderator Kai Pflaume 1991 als Kandidat in der TV-Kultshow "Herzblatt", damals moderiert von Rudi Carrell. Seit 1993 führte er selbst durch Sendungen, jahrelang vor allem durch die RTL- und spätere Sat.

10.01.2013
Anzeige