Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Sido bekommt eine zweite Chance
Menschen Boulevard Sido bekommt eine zweite Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 31.10.2012
Sido darf nochmal ran. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Wien

Der 31-jährige Berliner wird von Freitag an wieder als Juror in einer österreichischen Castingshow auftreten.

"Wir geben Sido nach intensiven Gesprächen und reiflicher Überlegung eine zweite Chance - es ist seine große, aber auch letzte", stellte Fernsehdirektorin Kathrin Zechner in einer Mitteilung klar.

Einen Konflikt zwischen dem Rapper und dem Journalisten und Fernseh-Moderator Dominic Heinzl gab es schon seit dem vergangenen Jahr. Vor knapp zwei Wochen eskalierte die Situation nach der Live-Ausstrahlung der Castingshow "Die große Chance". Nach Provokationen kam es zum Handgemenge auf offener Bühne. Sido wurde daraufhin fristlos vom ORF gekündigt. Beide Männer zeigten sich danach öffentlich einsichtig und entschuldigten sich für ihre Aktionen. "Ich bin zu weit gegangen", sagte Sido. Fäuste könnten keine Probleme lösen, erklärte der Rapper.

In der Zwischenzeit kam es zu einer persönlichen Aussprache der beiden Männer. Die Wiedereinstellung sei keine Rücknahme ihrer Entscheidung, betonte Zechner. Sie schätze aber die "positive Entwicklung und die Einsicht beider Herren, dass sie sich falsch verhalten haben".

Sido schrieb kurz nach der Bekanntgabe seiner Wiedereinstellung am Mittwoch auf Twitter "Hallo ORF1 !!!". Am Freitag soll der Hip-Hop-Musiker wieder als Jurymitglied zu sehen sein. Heinzl, dessen tägliche Society-Sendung im ORF zum Jahresende eingestellt wird, werde darüber berichten.

In sozialen Netzwerken gab es nach dem Rauswurf von Sido große Solidarität mit dem Rapper. Die Facebook-Seite "Sido 1 Heinzl 0" sammelte mehr als 81 000 Fans. Heinzl, der in Österreich mit seiner Art oft aneckt, musste sich hingegen große Häme gefallen lassen. Er fühlte sich nach eigenen Angaben nach dem Vorfall gemobbt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der britische Rockstar Joe Cocker (68) hat ein ausschweifendes Leben geführt, fühlt sich aber heute geläutert. "Ich war ein Junkie, ein Trinker, ein wildes Tier", sagte der Musiker dem Magazin "IN".

31.10.2012

George Clooney hat für sein neues Regie-Projekt "The Monuments Men" ein großes Staraufgebot an Land gezogen. Wie das Filmportal "Deadline.com" berichtet, konnte der Oscar-Preisträger unter anderem Cate Blanchett, Daniel Craig, Bill Murray, John Goodman und Jean Dujardin für das Drama gewinnen.

31.10.2012

Haley Bennett, die 2007 an der Seite von Hugh Grant in der romantischen Komödie "Mitten ins Herz - Ein Song für dich" ihr Filmdebüt feierte, hat die Hauptrolle in dem Thriller "Kristy" erhalten.

31.10.2012
Anzeige