Navigation:

© ddp images

Kino

"Shaun das Schaf" blökt im Kino

Wurde auch langsam Zeit: "Shaun das Schaf" bekommt seinen eigenen Kinofilm. Das berichtet das Branchenmagazin "Deadline.com". Die Leinwandversion soll von dem französischen Sender Studiocanal mitfinanziert werden.

Die mittels Stop-Motion animierte britisch-deutsche Fernsehserie von Aardman Animations, die sich auch für "Wallace & Gromit" verantwortlich zeigt, genießt weltweit Kultstatus. Vom Drehbuch ist bisher nur bekannt, dass Shaun mit den anderen Tieren den Weg in die Stadt antritt, um den Farmer zu retten.

In Deutschland läuft die TV-Serie seit 2007, insgesamt ist sie in 170 Ländern zu sehen. Ein Starttermin für den Kinofilm steht noch nicht fest.

(mih/spot)