Navigation:

Unter Verdacht: Kevin Clash mit Elmo.© spot-on

Kriminalität

Sex-Affäre in der Sesamstraße

Schock für die Fans der Kinderserie Sesamstraße: Der Puppenspieler des roten Monsters Elmo, Kevin Clash, der ihn in der US-Version der Show auch vertont, ist auf eigenen Wunsch beurlaubt worden.

London. Der Grund: Ein 23-jähriger Mann behauptet, dass Clash eine sexuelle Beziehung mit ihm vor sieben Jahren gehabt habe. Damals war der Ankläger noch minderjährig.

Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet, habe die Produktionsfirma "Sesame Workshop" bestätigt, dass es über den Vorfall ermittelt wird. Der 52-jährige Clash habe die Vorwürfe bestritten und möchte nun in seiner Auszeit von der Sendung gegen die Behauptungen vorgehen.

In einem offiziellen Statement erklärte Clash seine Position: "Ich bin ein schwuler Mann. Ich habe mich nie geschämt und habe das nie verheimlicht. Tatsächlich hatte ich eine Beziehung mit dem Ankläger, jedoch war das ein Verhältnis zwischen zwei erwachsenen Menschen", zitiert der US-Sender CNN aus der Mitteilung. "Ich bin schockiert, dass er nun etwas anderes als die Wahrheit behauptet. Ich nehme mir eine Pause von der Sesamstraße, um gegen diese falschen Vorwürfe zu handeln."

Kevin Clash ist auch Co-Produzent der erfolgreichen Kinderserie. Für seine Performance wurde er mehrmals mit dem Emmy-Preis ausgezeichnet. spot-on