Navigation:
Serdar Somuncu.

Serdar Somuncu.
© dpa-Zentralbild

Fernsehen

Serdar Somuncu bleibt bei n-tv: Vier neue „So! Muncu!“-Folgen

Der Satiriker Serdar Somuncu (48) soll auch weiterhin auf n-tv zu sehen sein. Die jüngste Folge seiner Sendung „So! Muncu!“ mit dem Titel „Alternativlos schmutzig - wie hart wird der Wahlkampf?“ hatte der Sender Ende Februar abgesetzt.

Berlin. Die nächste „So! Muncu!“-Talksendung sei für den 21. März (23.10 Uhr) geplant, teilte n-tv am Donnerstag mit. Es werde zunächst vier weitere Sendungen mit Somuncu geben, bis für den Satiriker, der als Kanzlerkandidat der Partei antritt, im Juli die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs beginne. Bis zur Wahl im September gebe es dann keine Folge mehr, sagte eine n-tv-Sprecherin. „Wie es danach weitergeht, ist noch offen.“

 

Die umstrittene Folge am 28. Februar hatte n-tv aus dem Programm genommen, weil sie mehrere Fake News im Stil der für den Nachrichtensender charakteristischen Breaking News enthalten habe, teilte der Sender zur Begründung mit. „Das Format ist eine Wundertüte voller Überraschungen. Das soll es auch bleiben“, so n-tv Geschäftsführer Hans Demmel. „Als Nachrichtensender haben wir aber die Verpflichtung, mit dem uns entgegengebrachten Vertrauen sorgsam umzugehen und die Zuschauer gerade im Hinblick auf unsere Kernkompetenz Breaking News nicht unnötig zu verunsichern.“

 

Der Sender zitiert Serdar Somuncu dazu so: „Nach dem anfänglichen Unverständnis auf allen Seiten ist nun zum Glück eines klar: "So! Muncu!" bleibt, was es ist - ein Satire-Talk.“

Von dpa